Archiv für Februar 2008

Køpi wird 18! Ein Prost auf die Volljährigkeit!

Am Wochenende des 21.-24. Februar feiert das KØPI sein 18jähriges Bestehen mit einer ordentlich fetten Sause. Am Freitag gehts ab 19 Uhr los. Es gibt Vokü, Siebdruck, eine queere Performance, Konzerte und Party im Keller. Ab 21 Uhr gibts im Peliculoso ecklig gruseliges Videokino mit Hellraiser I und Hellraiser II / Hellbound. Am Samstag gehts ab 19 Uhr weiter. In der Sporthalle musizieren die Mädels und im Koma F spielen die Jungs zum Punk auf. Ausserdem gibts Zirkus, noch mehr Konzert und ein Homolesbitransqueeres Tanzvergnügen. Also, auf in die KØPI! Aber nicht ohne zuvor ein wenig über Hintergründe und Geschichte der KØPI gelernt zu haben… (mehr…)

Gelesen (1): Jakob der Lügner

Jakob der LuegnerZukünftig möchte ich in diesem Blog Geschichten und Bücher vorstellen, die ich zur Zeit lese und die mir besonders gut gefallen haben. Vielleicht fühlt sich der eine oder andere dadurch selber zum lesen animiert. Ich werde literarische Werke ebenso wie Sachbücher vorstellen. Beginnen werde ich mit Jurek Beckers Roman „Jakob der Lügner“. Ich bin zwar kein Freund von Rankings, aber den ersten Platz hätte diese traurige Geschichte verdient.

Jakob, wenn man so will der Held der Geschichte, hat mit dem Lügen nicht mit Absicht begonnen. Er wollte seinem Freund Mischa das Leben retten. Mischa war gerade auf die Idee gekommen Kartoffeln zu stehlen, aber für so eine Tat gilt die Todesstrafe. Denn es sind deutsche Kartoffeln und Mischa und Jakob sind Juden. Um seinen Freund vor der Tat zu bewahren, behauptet er ein Radio zu besitzen. Auf Radiobesitz steht ebenso die Todesstrafe. Deshalb hat niemand im jüdischen Ghetto ein Radio. Und weil niemand ein Radio hat, weiß kein Bewohner des Ghettos, was außerhalb des Ghettos geschieht. Auch nicht, wer wohl den Krieg gewinnen wird. Also denkt sich Jakob Kriegsgeschichten aus, die er angeblich im Radio gehört hat. (mehr…)

Norwegen kämpft um seine Fahne

Die Thor Steinar Scheisse gerät zunehmend auch aus der Zivilgesellschaft unter Druck. Der tagesspiegel berichtet, dass die staatlichen Organe von Norwegen Anzeige wegen widerrechtlicher Verwendung staatlicher Hoheitszeichen gestellt hat. Der Gesandte des Staates Norwegen, Andreas Gaarder, bekräftigte, dass unsere Staatsflagge, als Symbol des demokratischen Norwegens, nicht weiter in Verbindung mit dem rechtsextremen Milieu gebracht werden soll. (mehr…)

Livorno besiegt Milan!

Das wär doch was! Ich persönlich fänd es wunderbar, der Fan von altravita, glaub ich, nicht so sehr. Aber vielleicht doch. Am letzten Mittwoch gabs die Chance den Traum wahr werden zu lassen. Und? Es hätte sogar fast geklappt! Leider nur fast. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass nicht die beiden Tore die Bilder zum Spiel lieferten, sondern Ronaldos schmerzverzerrtes Gesicht um die Welt geht. Und es ist nicht einmal ein Livornesi dafür verantwortlich (mehr…)

Pop goes Antifa?!

Da kuck ich ganz unverbindlich Fernsehen, lass mich kriminalistisch, humorlos und widerwärtig militaristisch berisseln, bis mir speiübel wird, da singt mich in dialektgefärbtem Gröhldeutsch was ganz unerwartetes an. Der Anitinazibund wird von den Sportfreunden Stiller besungen. Und zwar in der nationalistischen Grosskapitalistensendung Bundesvision Song Contest von Stefan Raab. (mehr…)

Die Polizei mag die Clownsarmy nicht! Oder vielleicht doch?

Die Clandestine Insurgent Rebel Clown Army (CIRCA) hat dieser Tage mit merkwürdigen Komplimenten zu kämpfen. In Köln ist die Polizei ganz neidisch auf ihre positiv-typischen Attribute. Aber auch ihre taktischen und strategischen Fähigkeiten wurden von der Kriminaloberkommissarin Schulze Hobeling, besser bekannt unter ihrem Spitznamen die Merker, lobend hervorgehoben. In München dagegen lobt das Kreisreferat für Demonstrationen zwar die unglaublich hübsche theatralische Nachahmung des Marschierens im Stechschritt, droht aber diese als strafbare Vermummung zu bewerten. (mehr…)

Black Bloc vs. Pop Star Democrats

Zur Zeit kursieren zwei interessante Videos zur Wahl in Amerika. Das eine unterstützt offen Barak Obama, das andere greift das die politische Meinungsbildung in Amerika an. Das positive Video faselt etwas von Change, Hope und heißt Yes, we can. Es singen verschiedene Größen des Pop-Biz unter Leitung von Will.I. Am. Das wütende Werbe-Video für den Black Bloc stammt von Eminem und heißt Mosh. (mehr…)

Fuck of Scientology! Zu Ehren von Lisa McPherson!

Am 10. Februar, an dem Tag an dem Lisa McPherson 49 Jahre alt geworden wäre, wenn sie nicht von Scientologen behandelt worden wäre, treffen sie tausende Anonymous um vor Einrichtungen dieser „Kirche“ zu demonstrieren.
(mehr…)

Termine im Februar

Im Februar gibts auch wieder einiges in Berlin zu erleben. Am Anfang überfallen hippe Filmtreibende und ihre Jünger die Stadt. Ihren quasireligiösen Kirchentag nennen sie Berlinale. Lediglich die Sonderreihe War at Home vom 8.-15. Februar würde ich empfehlen. Etwas radikaler und absolut antikapitalistisch gebärdet sich die Autonome Vollversammlung am 13. Februar um 19:30 Uhr im Mehringhof. Wichtig zu erwähnen ist ebenfalls das Hausfest der Köpi am 22./23. Februar mit einigen Bands, DJs, Performance, VoKü uvm. Die laute Bastion im Kampf um Freiräume wird mit 18 Jahren nun endlich volljährig. Unser persönliches Highlight gibts Ende Februar mit aka on tour.
(mehr…)

Eröffnung der Ausstellung 68 – Brennpunkt Berlin

Am Vormittag des 30.12. lud die Bundeszentrale für Politische Bildung zur Pressekonferenz (pdf) zur Ausstellung 68 – Brennpunkt Berlin ein. Es trafen sich zur einleitenden Podiumsdiskussion der in den Berliner Bankenskandal verwickelte ehemalige Regierende Bürgermeister von Berlin Eberhard Diepgen, als ein Antagonist der 68iger Bewegung, und Peter Schneider, heute Schriftsteller, zwischen ’66 und ’72 (nach eigenen Angaben) Aktivist in der Studentenbewegung in Berlin und Trento (Italien). Die Pressekonferenz, ihre Protagonisten, die Austellung und die geplanten Ereignisse machen den Eindruck, dass diese Veranstaltung wiederum nur zur Denunziation der 68er Revolte genutzt werden soll. (mehr…)