Archiv für Mai 2008

Robben & Wientjes Brandanschlag

Die Hintergründe zum Brandanschlag auf die Robben & Wientjes Filliale in der Lahnstraße in Berlin Neukölln ist nach Ansicht der wir bleiben alle Kampagne weiter unklar. In einer Pressemitteilung erklärt die Kampagne, dass ein Zusammenhang mit den Aktionstagen nicht ersichtlich ist. Denn „Robben und Wientjes“ stellt auch für Menschen mit einem kleinen Geldbeutel, eine Möglichkeit dar, sich Autos zu mieten. (mehr…)

Somos viento! Мы ветер! Wir sind der Wind!

Ich hab mal wieder ein echt schönes Liedchen gefunden. Es paßt vorzüglich zu den Freiräume Aktionstagen, die gerade in Berlin versuchen die Stadt zu rocken. Es verbindet ganz internationalistisch musikalisch spanisches Feuer mit der russischen Volksseele. Die Lyrik erzählt vom Kampf, von der Würde und von der Freiheit. Gesungen wird der Titel von Amparanoia, der Band um Amparo Sanchez. Die Aufnahme des Videomaterial ist von einer Feier in Valparaíso am 4. April 2007. (mehr…)

Hurra! Wir sind alle Terroristen!

Gegen Notstandsgesetze Letztes Jahr wußten wir es schon alle. Denn letztes Jahr war der Test. Der Widerstand war in den breiten bürgerlichen Schichten minimal. Demonstranten in Käfigen. Willkürliche Festnahmen. Tränengas & Wasserwerfer gegen friedliche Blockierer. Einsatz der Bundeswehr im Inneren, jenseits von technischer Amtshilfe. Dieses Jahr schützt die Bundeswehr die Sicherheitskonferenz in München mit bewaffneten Einheiten. Im Herbst letzten Jahres beginnt die gesetzgebende Offensive. Vor 40 Jahren gabs sowas ähnliches schon mal! (mehr…)

Polizei prügelt an Potsdamer Uni

Protestanten haben am Dienstag den Auftaktvortrag zur Veranstaltungsreihe Siedlungsgeschichte der Deutschen in Ostmitteleuropa mit Erika Steinbach, der Vorsitzenden des Bund der Vertriebenen (BdV), verhindert. Potsdamer Studenten, Antifaschisten, SDSler und Jusos blockierten die Zugänge zu den Räumlichkieten in denen die Veranstaltungen stattfinden sollten und äußerten lautstark und kreativ ihren Protest. Um 19 Uhr wurden die Blockaden durch Team Green auf Geheiß der Veranstalter um Prof. Eckart Klein und mit handfester Professorenunterstützung gewaltsam geräumt. (mehr…)

Verloren und doch gewonnen

Tillich und Mildbradt Am gestrigen Mittwoch wurde Stanislaw Tillich (CDU) zum neuen Ministerpräsidenten Sachsen gewählt. Alle gratulierten brav. Es verabschiedeten sich auch viele freundlich von abgetretenen Finanzbetrüger und Milliardenpleitegeier Georg Milbradt. Der hinterläßt zwar ein Milliardenloch im Staatssäckel und eine schönes Häufchen Schotter auf seinem Konto, aber das interessierte gestern keinen. Genauso wenig von Belang war, dass der NPD Kandidat Johannes Müller drei Stimmen mehr bekam, als seine Fraktion groß ist. Haben etwa bürgerliche Faschisten die Gunst der (geheimen Wahl-) Stunde genutzt und ihrer brauen Gesinnung freien Lauf gelassen? Die Nazis hats gefreut!

freiRäume Aktionstage, 27.5. – 1.6.

Action Days Berlin 2008

(mehr…)

Tates, mames, kinderlekh boyen barikadn!

Barrikade Eines der abgefahrensten jüdischen Arbeiterlieder ist das jiddische Barikadn. Die wirklich erstaunlichste Version zu diesem Stück lieferten die Klezmatics auf ihrem Album Rise Up! – Shteyt oyf! Barikadn ist ein Protestlied von Shmerke Kaczerginsky (1908-1954) für die junge Arbeiterbewegung in Vilnius, das er für ihre wöchentlichen Demonstrationsmärsche Mitte der 20iger Jahre geschrieben hatte. (mehr…)

„Neuer Anarchismus“ in den USA

Neuer Anarchismus in der USA, Seattle und seine Folgen Seit der Schlacht von Seattle erfreut sich die anarchistische Bewegung in den Vereinigten Staaten erstaunlicher Aufmerksamkeit. Die Diskussion scheint recht bunt und kontrovers geführt zu werden. In dem Buch „Neuer Anarchismus“ in den USA, erschienen im Unrast Verlag, setzt sich Gabriel Kuhn mit den Texten und Impulsen dieser Bewegung auseinander. Er führt in einem Vorwort in die Geschichte des Anarchismus vor und nach Seattle ein, um in den weiteren fünfzehn Kapiteln relevante Texte für einzelne Strömungen und Phänomene vorzustellen und diese als Übersetzung dem deutschsprachigen Diskurs zu öffnen. (mehr…)

Religion ist Opium fürs Volk (Lenin)

Ich ahnte es ja schon immer, dass die christliche Liturgie mit all ihren mystischen Formeln, den tradierten Riten, prachtvollen Gewändern und vor allem dem Haufen Räucherwerk anästhesierende Wirkung hat. Vor allem der Weihrauch, der umso weiter mensch nach Osten Osten kommt umso reichhaltiger verwandt wird, scheint für diesen glücksbringenden Zustand verantwortlich zu sein. Das habe amerikanische und israelische Wissenschaftler, laut telepolis, in einer Studie zur psychoaktiven Wirkung von Weihrauch bestätigt. (mehr…)

Und täglich grüßt das Schmunzelmonster!

Dalai Lama frisst Olympisches Feuer Da war es wieder unter uns. Hat nett gelächelt. Was von nonviolence erzählt und is‘ wieder abgehauen. Classless Kulla war da und hat sich das Spektakel um Tentzin Gyiao vor dem Brandenburger Tor, der Fanmeile ade und in spe, angeschaut. Hübsche nationalistische Winkelemente jeglicher Art waren auch am Start. Und natürlich die obligatorischen mantrabekifften, entwestlichten eurozentrischen Esoteriker. Die ähneltem dem östlichen Schmunzelmonster zumindest imagemäßig enorm. Bei diesen vielen lächelnd verzerrten Fratzen und dem widerlichen Cocktail kann ich mich wendy nur anschließen. Ich könnt kotzen. (mehr…)