Tates, mames, kinderlekh boyen barikadn!

Barrikade Eines der abgefahrensten jüdischen Arbeiterlieder ist das jiddische Barikadn. Die wirklich erstaunlichste Version zu diesem Stück lieferten die Klezmatics auf ihrem Album Rise Up! – Shteyt oyf! Barikadn ist ein Protestlied von Shmerke Kaczerginsky (1908-1954) für die junge Arbeiterbewegung in Vilnius, das er für ihre wöchentlichen Demonstrationsmärsche Mitte der 20iger Jahre geschrieben hatte.

Shmerke Kaczerginski Shmerke Kaczerginski wurde im littauischen Vilnius geboren wurde. Er war Schrifsteller, Künstler und Kommunist. Das Lied schrieb er Mitte der 20iger Jahre. Er geriet nach der Besetzung von Vilnius durch das nationalistische Polen im Jahr 1922 des öfteren aufgrund seines kommunistischen Hintergrundes in Konflikt mit der polnischen Polizei und wurde inhaftiert.

Im Juni 1941 internierten die faschistischen Deutschen die jüdische Bevölkerung Litauens, wenn sie nicht sofort umgebracht wurden, im Ghetto von Vilnius. Kurz vor der Liquidierung des Ghettos im September 1943 flüchtete er und bildete mit einigen Freunden ein jüdisches Partisanenbataillon. Er war an der Befreiung von Vilnius durch die Rote Armee beteiligt, mußte aber nach Stalins antijüdischer Kampagne gegen Zionismus und Kosmopolitismus das Land verlassen. Er ging nach Argentinien und kam bei einem Flugzeugabsturz ums Leben.

Er hinterließ zahlreiche jiddische Partisanen- und Arbeiterlieder. Außerdem gab er den Vernichteten in den Lagern und Ghettos ihre Stimme zurück. Das Lied Barrikadn beschreibt eine Revolution, einen Aufstand. Die Klezmatics übernehmen eine historische Aufnahme auf der Kaczerginsky selbst das Lied singt. Sie überführen es in die Gegenwart. Ihre Transformation klingt gleichzeitig klagend und kämpferisch, verzweifelt und wütend, aber vor allem läßt diese Interpretation dem Zuhörer keine Ruhe. Sie zwingt ihn zu lauschen und zieht ihn in den Bahn der Musik. Großartig!

Also, hier das Lied und der Text. Wer ihn übersetzen will, der lege los…

Barikadn

Shmerke Kaczerginsky
(1908-1954)

1. Tates, mames, kinderlekh
Boyen barikadn,
Oyf di gasn geyn arum
Arbeter-otryadn.

2. S’iz der tate fri fun sthub
Avek oyf der fabrik,
Vet er shoyn in shtibele
Nit kumen haynt tsurik.

3. S’veysn gut di kinderlekh,
Der tate vet nit kumen,
S’iz der tate haynt in gas
Mit zayn biks farnumen.

4. S’iz de mame oykh avek
In gas farkoyfn epl,
Shteyn in kikh faryosemte
Di teler mitn tepl.

5. – S’vet nit zayn keyn vetshere -
Zogt Khanele di yatn,
- Vayl di mame iz avek
Tsuhelfn dem tatn. -

6. Plutsling – trakh a pule iz
Arayn in kleynem shtibl,
Farbaygefloygn Khanelen,
Gemakht in vant a gribl.

7. – Oyb azoy – zogt Khanele
- Kinder, kumt mit mir!
Motye nem di groyse korb,
Meyerke – di tir.

8. – Di shuflodn fun kamod,
Mit an altn fas,
A barikade shteln mi
Oyf in mitn gas. -

9. Di barikade oyfgeshtelt,
In shtibl nito keyner,
Loyfn politsey farbay,
Di kinder varfn shteyner.

10. Vos mir, ven mir vetshere,
Es dunen harmatn,
Di kinderlekh fun sthibele
Helfn mamen-tatn…

11. Tates, mames, kinderlekh
Boyen barikadn,
Oyf di gasn geyn arum
Arbeter-otryadn