Kreuzberg Sieger der Herzen bei Gemüseschlacht

Wasserschlacht Am heutigen Sonntage wurde die seit 1998 regelmäßig durchgeführte Gemüseschlacht zwischen Kreuzberg und Friedrichshain ausgefochten. Die Schlacht geht auf eine Verwaltungsreform aus dem Jahre 1996 zurück, bei der Kreuzberg ungerechterweise das Anhängsel Friedrichshain als Bezirk zugewiesen bekam. Selbstverständlich beanspruchte Kreuzberg die Herrschaft über den Bezirk – dagegen begehrt Friedrichshain aber regelmäßig auf. Bei der Schlacht geht es also darum den legitimen Rechtsanspruch Kreuzbergs auch praktisch zu erwirken, was wie jedes Mal auch diesmal gelang: Kreuzberg wurde wieder Sieger der Herzen.

Die Schlacht ging preußisch pünktlich um 12:00 Uhr los. Kreuzberg hatte eine mächtige mobile Burg aufzubieten, den sogenannten X-Berg-Kubus. Auf beiden Seiten der Brücke hatte sich etwa die gleiche Anzahl an Streitern zusammengefunden. Schätzungen zufolge waren es 200 bis 300 pro Seite. Schnell gewannen die tapfernen Kreuzberger Krieger viele Meter an Raum und zwangen die Friedrichshainer beinahe schon in die Knie. Was dann geschah, darüber können nur Vermutungen angestellt werden. Offenbar haben Yuppies aus Friedrichshain flugs jede Menge Söldner auf ihre Kosten geordert, um die eigentlich unvermeidliche Niederlage abzuwenden. Aber die ruhmreichen Gemüsewerfer aus den westlichen Gefilden hielten dem Druck der gefühlten 10-fachen Übermacht noch viele Stunden stand. Der eigentlich unbezwingbare X-Berg-Kubus musste aus unbekannten Gründen leider evakuiert werden. Am Ende ging Kreuzberg dann als Sieger der Herzen aus dieser Streiterei hervor. Folgerichtig bekommt nun jeder Kreuzberger einen Buttler aus Friedrichshain zugewiesen, von dem er stets mit frischem Sternburg versorgt zu werden hat.

Gemüseschlacht

Nächstes Jahr allerdings, das steht jetzt schon fest, wird es einen kreuzberger Doppelsieg geben: Sowohl Sieger der Herzen werden sie sein und die Brücke gänzlich von Friedrichshainern räumen.

Ein etwas weniger subjektiver Schlachtbericht ist auf Indymedia und Wikipedia zu finden.

F‘Hain versenken!

Wasser- und Gemüseschlacht


7 Antworten auf „Kreuzberg Sieger der Herzen bei Gemüseschlacht“


  1. 1 Butch Jonny 27. Juli 2008 um 21:58 Uhr


    Hier der Xberg-Kubus in Aktion! Schade, dass es nich so richtig geklappt hat! Weitere Bilder gibts hier, dann noch hier und dann noch hier.

  2. 2 kuba 27. Juli 2008 um 23:14 Uhr

    diesem bericht gibt es nichts mehr hinzuzufügen:-)

  3. 3 Machnow 28. Juli 2008 um 0:42 Uhr

    mensch, schade, dass ich nich dabei sein konnte. mit mir hätte kreuzberg nich verloren :-)

  4. 4 Vicky 28. Juli 2008 um 12:39 Uhr

    Ich bestehe heut aus Ganzkörper-Muskelkater – aber das war´s wert!

    Nie wieder friedlich sein!
    Nie wieder Friedrichshain!

  5. 5 nona sumy 29. Juli 2008 um 12:40 Uhr

    Göttlichst, die mehr oder weniger zufällig generierte Google-Anzeige für „Fashionart Abendkleider“ unter dem „F’Hain versenken“-Foto mit den improvisierten Ganzkörper-Kondomen! ;-)

  6. 6 Butch Jonny 29. Juli 2008 um 12:54 Uhr

    die baudenkmäler sind aba auch nicht schlecht. passt schön zum kubus und der verdreckten brücke… :-)

  7. 7 nona sumy 03. Juli 2009 um 21:43 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.