Archiv für August 2008

Erneut faschistischer Angriff in Italien

Laut Indymedia Rom und Bollettini Antifa wurden in der Nacht vom 29. auf den 30 August in Rom vier Anfaschisten nach einem Konzert zu Ehren des vor zwei Jahren durch Nazis ermordeten Renato Biagetti angegriffen. Eine Person wurde verletzt und mußte im Krankenhaus behandelt werden. In einem Artikel beim deutschen Indymedia werden auch die Hintergründe zum Tod von Renato Biagetti beschrieben. (mehr…)

Besucherbetreuung bleibt! Komplett! Fast existenzsichernd!

Kundegebung 19. Juni zur Stiftungsratssitzung Die Besucherbetreuung im Deutschen Technikmuseum Berlin (DTMB) scheint gerettet! Wie erst jetzt bekannt wurde, existiert seit 27. Juni eine Absprache zwischen Senat, Museumsleitung, Betriebsrat und ver.di, wonach studentische Mitarbeiter_Innen, die länger als zwei Jahre bei der T&M Technik und Museum Marketing GmbH (T&M) beschäftigt sind, unbefristete Verträge erhalten, Neueinstellungen grundsätzlich auf zwei Jahre begrenzt und alle noch laufenden Verfahren vor Arbeitsgerichten eingestellt werden. Außerdem wird zukünftig ein Stundenlohn von 7,80 EUR gezahlt. Fragt sich nur, warum diese erfreuliche Absprache erst zwei Monate später veröffentlicht wird und es in dieser Zeit keinerlei Bestreben gab, diese durchzusetzen. (mehr…)

Der Heimliche Aufmarsch!

ARBEIT Electronic Music Theater '02 Das Electronic Music Theater führte beim Ars Electronica 2003 Festival in Wien, das unter dem Motto Code stand, ihre musikalische Performance MARX auf. Ihre Auseinandersetzung mit dem Symbol, der Popikone Pop Karl Marx ist eine Synthese aus Sprache und elektronischen KlängenSprachkaskaden, Sprechloops, Redegesten – ein Musiktheater als Work-in-Progress um mediale Inszenierung von kulturellen Codes und historischen Assoziationen. Teil dieser Aufführung war die performative Präsentation des musikalischen Ernst Busch Klassikers Der heimliche Aufmarsch. Das Video zum Titel habe ich aus aktuellem Anlaß nocheinmal aus dem elektronischen Hypergedächtnis gekramt. (mehr…)

Du bist eingeladen!

Fluten 3.0
. . . (mehr…)

. . . die sind eben so!

Ultras Beim Thema Fußball und Fansein scheiden sich die Geister. Die Diskussionen werden heftig, emotional – was im Grunde nicht so schlimm ist – aber auch zum Teil äußerst aggressiv geführt. Begrifflichkeit, wie Ultràs und Hooligans sind die bestimmenden Attribute, die sich die unversöhnlichen Kontrahenten selber geben. Ihr Vokabular ist zum Teil gewaltverherrlichend, totalitär und hat ein gruseligen Vernichtungscharakter, vor dem auch sogenannte linke Fangruppen nicht gefeit sind! (mehr…)

Zona Antifascista #1

Zona Antifascista I Juchu! Ein neuer Antifa-Sampler ist da. Darauf versammelt sind antifaschistische Perlen verschiedener Stile und politischer Spektren. Coverversionen traditioneller Arbeiterlieder vom kaum bekannten, aber durchaus künstlerisch wertvollem Sampler Der Ton macht die Musik treffen auf den bürgerlichen aktuellen Antinazibund. Aber es gibt noch sehr viel (mehr…)

TeBe verliert und feiert trotzdem!


. . . (mehr…)

Olympia abschalten!

Fuck Olympics
. . . (mehr…)

Hungerstreik in deutschen Gefängnissen!

Heute endet der europaweite Hungerstreik, der von der Interessenvertretung Inhaftierter (IvI) als Protest gegen die untragbaren Zustände in deutschen Knästen initiiert wurde. Die Aktivisten fordern die Abschaffung von Isolationshaft, Sicherungsverwahrung und Zensur. Es beteiligten sich, laut political prisoners, 537 Inhaftierte aus 29 deutschen Haftanstalten und 14 in anderen europäischen Ländern (Spanien, Niederlande, Belgien, Schweiz). Der Auslöser für diese Aktion war die an die Grenze der Erträglichkeit gesteigerte Repression gegen die IvI-Aktivistin Nadine Tribian. In einem Brief schreibt sie: Mittlerweile bin ich an einem Punkt angekommen, wo ich leider sagen muss, dass ich definitiv nicht mehr kann. (mehr…)

Zwei Tote Jugendliche in wenigen Tagen!

Trauernde Jugendliche in Ni'lin Am 29. Juli wurde im palästinensischer Dorf Ni‘lin bei Protesten gegen den sogenannten israelischen Sicherheitszaun der zehnjährige Ahmed Musa von der israelischer Grenzpolizei Magav erschossen. Einen Tag später wird er beerdigt. Während des Trauermarsches kommt es zu Übergriffen derselben Polizeieinheit auf die Trauernden mit Tränengas. Die Dorfbevölkerung wehrte sich und muß den Einmarsch des israelischen Grenzpolizei in ihr Dorf ertragen. Hierbei wird der siebzehnjährige Yousef Amireh von drei Kugeln gummiumantelten Stahlgeschossen getroffen und verstirbt am gestrigen 4. August an seinen Verletzungen. (mehr…)