Archiv für September 2008

„Das Denken überlaß uns!“


(mehr…)

Mixtape, die Zweite

No Nation Mixtape 2008
(mehr…)

„Wir verwerfen den Aufruhr und protestieren gegen jede Unordnung“

Ich mochte die SPD noch nie. Ich werde sie bestimmt auch bald vergessen. Sie befindet sich gerade in Auflösung. Die Linke wird dann ihre Aufgabe übernehmen. Die schon beinah messianisch angebetete wablige Mitte wird sich in einer neuen Zentrumspartei wiederfinden. Mit Klassen, Gruppen und politischen Idealen hat dies weniger zu tun, viel mehr dem gemeinsamen Vaterland. (mehr…)

Augen auf beim Häuserkauf!

Augen auf beim Haeuserkauf
. . . (mehr…)

Rassismus und Antisemitsmus im Fußballstadion

via Brigata Amaranta 25. Aprile (mehr…)

Djindji rindji Bubamaro . . .

. . . (mehr…)

Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!

Vorwärts SPD für ein freies Deutschland, 1945 Kurz vor der Klausurtagung agiert die Linke in der SPD, wie schon lange nicht mehr, offensiv und fordert in ihrem Brief der 60 eine Abkehr von der Agenda-Politik. Damit werden erstmals offen die Gemeinsamkeiten mit der Linken offenbar. Der rechte Flügel reagiert prompt. Beck wird gemeuchelt, Ypsilanti verarscht und Münte als Vorsitzender undemokratisch in einer spektakulären Investiturperformance als Papst, äh, Vorsitzender präsentiert. Und schon war Schluß mit der Hoffnung auf ein mehr an Arbeiterpartei und weniger Basta Politik! (mehr…)

„Yes, Jesus loves me“

Am gestrigen Mittag trafen sich circa 200 selbsternannte Lebensschützer um auf einen phantasierten Babybcaust aufmerksam zu machen. Für diese christlichen Fundamentalisten bedeutet Lebensschutz lediglich die Ablehnung jeder Art von Intervention in die göttliche Schöpfung, das heißt die totale Reglementierung der Sexualität. In Hör- und Sichtweite protestierten circa 200 Demonstranten. (mehr…)

Von Stammtischen, Bierdeckeln und einem fetten Reinfall

Die Anti-Islam Nazis, die sich an diesem Wochenende zu einem Kongress treffen wollten, haben bisher auf ganzer Linie verloren. Ihre Veranstaltungen werden entarnt, abgesagt, verboten oder durch zivilen Ungehorsam blockiert. Den Nazis von außerhalb wurden die Hotelzimmer kurzfristig gekündigt. Keiner will die nationalen Biedermaier haben! (mehr…)

Siamo tutti Abba! Wir sind alle Abba!

Abdul Guibre Am Sonntag morgen, den 14. September, wurde der 19-Jährige Abdul Abba Guibre, dessen Eltern aus Burkina Faso nach Italien immigrierten, in Mailand von Fausto und Daniele Cristofoli erschlagen. Sie behaupten, dass er und zwei seiner Freunde in ihrer Bar Shining Kekse (oder alternativ auch Geld) gestohlen hätten. Drecksneger, Scheißneger, wir bringen euch um, schrien die beiden Mörder. Rassismus war ihr Motiv, nicht ein konstruierter Raub! (mehr…)