Von Stammtischen, Bierdeckeln und einem fetten Reinfall

Die Anti-Islam Nazis, die sich an diesem Wochenende zu einem Kongress treffen wollten, haben bisher auf ganzer Linie verloren. Ihre Veranstaltungen werden entarnt, abgesagt, verboten oder durch zivilen Ungehorsam blockiert. Den Nazis von außerhalb wurden die Hotelzimmer kurzfristig gekündigt. Keiner will die nationalen Biedermaier haben!

Für kämpferischen Antifaschistischen Protest wird ebenfalls gesorgt. Gestern abend trafen sich mindestens 2.000 zu einer Demo unter dem Motto Fight the Game! Rassismus, Islamismus, Nationalismus und Kapitalismus bekämpfen! Heute gings genauso erfolgreich weiter.

Bei Hallas sind zwei recht interessante Videos verlinkt. Das erste dokumentiert die antifaschistische Demo am gestrigen Abend. Das zweite ist aber sehr viel interessanter. Der WDR berichtet über die Panikmache und die irrealen Ansprüchen der Pro Köln Aktivisten in einem recht netten, fast schon mitleidigem Ton. Die Nazi Komiker werden dadurch wohl am treffendsten charakterisiert.

Besonders schön fand ich die Idee, eine Kundgebung der obskuren, nationalen Rentner mit fliegenden Bierdeckeln zu attackieren. Wirklich eine äußerst nachahmenswerte Aktion. Ein wenig militant und hippiesk gleichzeitig. Außerdem könnte es glatt als sehr schöne Choreographie gegen die merkwürdigen Dummschwätzer von Pro Köln durchgehen.