Archiv für September 2008

Protest gegen 1.000 Kreuze Aufmarsch christlicher Fundamentalisten

Am 20. September wollen in Berlin und München christliche Fundamentalisten der Intiative Aktion Lebensrecht für alle (ALfa) zwischen 12 und 15 Uhr vom Alexanderplatz zur St. Hedwigs Kathedrale und wieder zurück marschieren um auf die hunderttausendfache Tötung vorgeburtlicher Menschen in unserem Land zu erinnern. Dagegen wird es ab 11:30 Uhr eine Kundgebung am der Ecke Spandauer / Karl-Liebknecht-Straße geben. Heute wird zur Einstimmung der Film Abortion Democracy im K9 in der Kinzigstraße gezeigt (mehr…)

Litauen verfolgt ehemalige Partisanen

Partisanen Die litauische Staatsanwaltschaft ermittelt seit Monaten gegen jüdische, ehemalige Partisan_Innen, die gegen die deutsche Besatzung und örtliche Mörderbanden kämpften. Ihnen werden Kriegsverbrechen an der litauischen Bevölkerung vorgeworfen. Die polnische Staatsanwaltschaft ermittelt ebenfalls gegen ehemalige jüdische Partisan_Innen. Die Betroffenen sind prominente jüdische Intelektuelle. In einem Beitrag bei telepolis wird der Skandal detailiert und in all seinen widerlichen Einzelheiten dokumentiert. (mehr…)

Es gibt kein Gott!


Christen Ska für Erweckte! Is‘ zwar nicht das Schmunzelmonster aber trotzdem ein fetter Brüller. Und verstecken, gilt nich‘! Denn: Once I tried to run, once I tried to hide, but Jesus found me and touched me deep down inside. (via Hallas Göttingen)

Anschütz verbarrikadiert sich gegen Berliner!

Eröffnung der O2 World
Die Eröffnung der O2 World ging voll in die Hose. Die Kritik war für die Berichterstattung maßgeblich. Bravo! (mehr…)

Keine schweigenden Provinzen

Kampagne Keine schweigende Provinzen im September 2008
Am morgigen 13. September findet auf der Festwiese Königs Wusterhausen das Open Air Festival Umsonst & Draußen im Rahmen der Antifaschistischen Aktionswochen Keine schweigenden Provinzen und Keine Stimme den Nazis zur Kommunalwahl in Brandenburg statt. Ausführliche Informationen zur Lage im Landkreis Dahme-Spree gibt es bei indymedia. (mehr…)

Der 11. September

Salvador Allende WTC stürzt ein
Bilder via redblog und Authentic History Center. (mehr…)

La Vida que vendrá!


. . . via Senza Soste! (mehr…)

Naziaufmarsch in Dortmund!

Naziaufmarsch in Dortmund 6.9.08 Am Samstag marschierten circa 1.000 Nazis in einem Polizeikessel durch Dortmund. Um 10 Uhr fand die bundesweite, antifaschistische Demo statt, die von einem breiten Bündnis in Zusammenarbeit mit der Antifaschistischen Union organisiert wurde. Weitere Veranstaltungen – Volksfeste der Parteien und der Stadt, eine Kundgebung, verschiedene Mahnwachen, Infostände und die Aktion 65+ – sorgten ganztägig für Protest. Über 1.500 beteiligten sich lautstark und friedlich im Laufe des Tages gegen den Naziaufmarsch! Laut einer ersten Pressemitteilung der Medienaktivisten von braunraus waren die Nazis gereizt und offen aggressiv. (mehr…)

Nazis blamieren sich in Neukölln!

Anti-Nazi Kundgebung am 5. September 2008 Neukölln Am gestrigen Freitag Abend fand die Saalveranstaltung der NPD Frauenorganisation vor nicht mehr als 21 Personen statt. Laut indymedia hatten lediglich 4 nationaldenkende Frauen den Weg nach Nordneukölln in die nach dem Antifaschisten und Widerstandskämpfers Otto Suhr benannte Volkshochschule gefunden. Männliche Nazis mußten mittels Polizeieskorte zum Veranstaltungsort eskortiert werden. Wütende Anwohner zeigten nachdrücklich, dass sie keinen Bock auf Nazis haben. So manch anderer Nationale, der sich selbstständig auf den Weg zur Veranstaltung machte, mußte sich auf Intervention einiger Antifas der Kleidung entledigen. Alles in allem hat sich die NPD und ihr Umfeld mächtig blamiert! (mehr…)

Nazis treffen sich in Neukölln!

Weibliche Nazis wollen am Freitag in der Neuköllner Volkshochschule eine Saalveranstaltung durchführen. Wie schon am 8. Mai drängt die NPD in den öffentlichen Raum! Das Motto dieser Veranstaltung ist unbekannt, richtet sich aber an national denkende, parteienungebundene Frauen. In einem Aufruf mobilisiert das Berliner Antifaschistische Bündnisse Süd-Ost (ABSO) zu einer Kundgebung um 17 Uhr zur Hermannstraße / Boddinstraße. An dieser Ecke ist ein neuköllnweit bekannter Gemüsehändler. Der hat bestimmt eine Menge an Obst in verschiedenen Qualitätsstufen, die er gerne los werden möchte.