70 Jahre Reichspogromnacht! Kein Vergeben! Kein Vergessen!


Es ist geschehen, und folglich kann es wieder geschehen: darin liegt der Kern dessen, was wir zu sagen haben. (Primo Levi)

9.November 2008 – 14.00 Uhr Deportationsmahnmal Levetzowstraße in Moabit

Am 9.November 1938, vor 70 Jahren, brannten in Deutschland und Österreich die Synagogen, jüdische Geschäfte und Wohnungen wurden überfallen, demoliert und geplündert. Jüdinnen und Juden wurden von fanatischen Nazis gedemütigt und geschlagen, vergewaltigt und ermordet. Insgesamt wurden im deutschen Reich bis zu 30.000 jüdische Männer verhaftet und in die Konzentrationslager Dachau, Buchenwald und Sachsenhausen verschleppt, etwa 7500 jüdische Geschäfte wurden überfallen, geplündert und zerstört, fast alle Synagogen wurden beschädigt oder zerstört und mindestens 100 Menschen wurden in dieser Nacht ermordet.

(weiter zum Aufruf zur Moabiter Antifaschistischen Demonstration)