Archiv für Dezember 2008

Die Makkabäer kommen! Entzündet die Lichter!


(mehr…)

Gaza brennt! Chanukkah Sameach!

Gaza Fire 27. Dezember 2008 Mitten im Shabbat des Chanukka Festes eskaliert die Situation im Gaza Streifen. Nach massivem Beschuß südisraelischer Ortschaften mit Kassam Raketen begann die israelische Luftwaffe die palästinensischen Regierungsgebäude zu bombadieren. Ziel der Angriffe, laut Ehud Barak, waren circa 100 Hamas Einrichtungen, vor allem Polizeistationen, Hilfseinrichtungen und andere Büros der Hamas. Darunter war auch die spirituelle und intelektuelle Bastion der fundamentalistischen, internationalen Muslimbruderschaft, die Islamische Universität von Gaza. In den ersten Stunden starben um die 220 Menschen. Unter ihnen waren drei hochrangige Hamas Offiziere und mindestens 15 Zivilisten. Circa 700 wurden verletzt. (mehr…)

Staunen! Lachen! Zirkus machen!

Naja, ist vielleicht nicht der schönste Reim, aber er beschreibt das Erlebnis Nouveau Cirque, glaub ich, am umfaßendsten. Ich komme darauf, weil es gestern abend bei arte einen schönen Themenabend zum Zirkus gab. Mit dem cirque de soleil war zwar wieder einmal der weihnachtliche, kommerzieller Dauerbrenner, die Größe der Branche, wohl aber zur Zeit auch der innovativste Zirkus vertreten. Für den Ausblick in die Zukunft sorgte der Beitrag über das Festival Mondial du Cirque de Demain. Die neuen Ideen verbanden in erstaunlichen Kombinationen künstlerische Phantasie und spektakuläre Einzelleistungen. Das alles hatte zwar nix mit Analyse & Kritik zu tun. Aber dafür war ganz viel Aktion dabei. Mir hat’s auf jeden Fall gefallen und mich staunen lassen! (mehr…)

Dem Revoluzzer Jesus zum Geburtstag!


von rathergood via lyzis und es gibt noch (mehr…)

So stirbt das Babylon System bestimmt nicht!

Am Sonntag trafen sich die roten Weihnachtstrucks von Coca Cola zum Finale an der Siegessäule. Vorher waren sie wochenlang durch Deutschland getourt um die Getränkemarke als harmlos und vor allem großzügig zu verklären. Diesen Quatsch wollten eingige Aktivist_innen so nicht gelten laßen und störten die Veranstaltungen in Kiel, Hamburg und natürlich beim Finale in Berlin. (mehr…)

Død Snø – Auf der Jagd nach Nazizombies

Im norwegischen Film Død Snø (Dead Snow) müßen sich einige Übermütige ’ner ganzer Horde von Nazizombies erwehren. Sie selbst hatten sie durch unachtsame und vor allem entfesselte Schneespielchen geweckt. Was der unschuldige, weiße Schnee lange Jahre so schön ästhetisch zudeckte, scheint in diesem Film umso nachdrücklicher zu erwachen. Auf diese Parodie wurde tous et rien schon vor zwei Wochen aufmerksam. Die untoten im kollektiv empfehlen den Film zur Weihnachtsunterhaltung. Der anhaltspunktspunkt fand die Nazizombies ebenfalls amüsant. Na dann, Trailer ab! (mehr…)

Italian Posse – Rappamuffin D‘Azione

Der Musikblog turbolenza hat einen alten HipHop-Ragga-Reggae Sampler ausgegraben und zum download bereitgestellt. Die microplatform aus Mailand hat’s mitgekriegt und weitererzählt. Die Music finde ich recht innovativ. Manches klingt schon mächtig nach oldskool, aber trotzdem gut. Bei dieser Platte kommt ganz bestimmt heiter besinnliche Nostalgie auf. Mit Sud Sound System, aus Apulien, Persiana Jones und 99 Posse sind mehrere heute durchaus bekannte, damals stilbildende und vor allem hochkarätige Bands vertreten. Für mich ist Strike die Neuentdeckung, wenn mensch dies nach 18 Jahren noch so nennen darf. Ihre neues Album Dead & Gone kann übrigens kostenlos runtergeladen werden. (mehr…)

Smava – „Bank“ für liebe Kapitalisten

Smava-Logo Smava ist genaugenommen gar keine Bank sondern eine Online-Plattform zur Vermittlung von Krediten zwischen privaten Kreditnehmern und Kreditgebern. Während das private Verleihen von Geld in den USA, Großbritannien und Dänemark schon lange über das Internet möglich ist, gibt es smava erst seit März 2007. Mit über 800 Kreditnehmern und einer Gesamtkreditsumme von 5,6 Millionen Euro ist das Projekt der größe Kreditvermittler von Mensch zu Mensch in Deutschland – und auch der erste wirklich vertrauenswürdige. (mehr…)

Vermummte Polizisten in Frankfurter Griechenland-Soli-Demo

Am 11. Dezember fand eine Soli-Demo zu den Ereignißen in Griechenland und vor allem in Erinnerung an den Mord von Alexis Grigoropoulos statt. Offenbar waren unter den Demonstrant_innen Zivilpolizisten, die sich – vielleicht zur Besserung Tarnung als Autonome oder einfach zur Verschleierung ihrer Identität – vermummten. Später soll sich sogar herausgestellt haben, daß sie bewaffnet waren. (mehr…)

Pinelli Assassinato!



in memoriam guiseppe pinelli