Cante! In il mio Tempo – Bubamara!


Am 24. Januar spielen drei hochkarätige mediterrane Ska/Punk-Bands im SO36. Es kommen Talco – aus Maghera, einer Industriestadt im Veneto, nicht weit weg von Venedig. Außerdem besucht Boikot mal wieder Berlin. Allein diese beiden Bands lohnen sich schon sehr. Die Zugabe Obrint Pas macht aus diesem Abend beinah schon den perfekten Abend.

Die Band Talco war für mich, mit tatkräftiger Unterstützung von Mr. Altravita, die Neuentdeckung des letzten Jahres. Die Jungs aus Marghera nennen ihre Musik CombatSka und stellen sich damit in eine Reihe mit den Altmeistern des CombatRock von Banda Bassotti und dem CombatFolk der Modena City Ramblers. So verwundert es gar nicht, daß auf dem ersten Album – dem Combat Circus – das obligatorische Bella Ciao in einer krachig schnellen Punk Version nicht fehlen durfte.

Dennoch ist Talco mit Ska/Punk eigentlich ungenügend umschrieben. Mr. Altravita weist in seinem Beitrag auf die Folk-Einsprengsel, Versatzstücke aus der Sinti- und Roma-Kultur sowie zirzensische Elemente hin. Deshalb klingt Talco auf seinem neuen Erzeugnis Mazel Tov eben auch ein wenig osteuropäisch, sizilianisch, komödiantisch, vor allem aber unterhaltsam und nie langweilig. Der Trend scheint also, wie schon bei Boikot, zu einem wahrhaft europäischen cross-over zu gehen. Nur das Talco noch sehr, sehr, sehr viel schneller sind!

Zu Boikot muß ich nicht mehr viel schreiben. In einem Interview erzählte Grass einiges über ihren Werdegang, ihr Verständnis von Musik und ihre Ambitionen. Die Madrilenen muß mensch einfach live erleben. Jedes Konzert ist der Hammer und mit jedem Auftritt wächst ihre entklerikalisierte, radikalisierte (Fan-) Gemeinde.

Obrint Pas, die anderen Spanier aus Valencia, rocken auch mächtig. Auch bei ihnen mischt sich ihr Ska/Punk mit anderen Elementen. Während Boikot kämpferischen Metal beimischt, Talco italienischen Folk, mit Bläsern und allerlei Straßenmusikanteninstrumenten sich auch an working class Traditionals herantraut, setzt Obrint Pas neben latino Feeling auf keltische Instrumente.

Mich erinnert Obrint Pas an Riserva Moac, die Italiener, die ich vor Jahren live & kostenlos erleben durfte. Es war einfach der Hammer. Ihr Auftritt war eine Performance, die keinen ruhig sitzen ließ. Ich bin gespannt, ob die Spanier ähnlich feurig & energetisch sind. Also, nix wie hin!

Am 24. Januar ins SO 36!


3 Antworten auf „Cante! In il mio Tempo – Bubamara!“


  1. 1 MisterAltravita 08. Januar 2009 um 17:52 Uhr

    Und am 23. spielt Helmet im SO36 – da kann man ja gleich dableiben…

  2. 2 Machnow 09. Januar 2009 um 14:21 Uhr

    und am 21igsten ist spitfire im SO. das wird ’ne lange woche :lol:

  1. 1 Zona Antifascista International « Analyse, Kritik & Aktion Pingback am 10. Januar 2009 um 15:37 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.