Christlicher Antijudaismus & pseudowissenschaftlicher Antisemitismus!

Wieder einmal bestätigt sich, wie fließend die Grenze zwischen christlichem Antijudaismus und Antisemitismus sind. Die isag hat das Video eines Interviews von Bischof Richard Williamson mit einem schwedischen Fernsehsender gepostet. Darin behauptet der geweihte Priester und Leiter von Priesterseminaren in Minnesota und Argentinien, daß es keine Gaskammern gab. Es behauptet weiter, daß lediglich 200.000-300.000 Jud_innen in Konzentrationslagern starben.

Ganz besonders widerlich ist, wie vehement sich Williamson auf vermeintlich historische Fakten stützt, welche die Unmöglichkeit des industriellen Massenmordes an Jud_innen beweisen sollen. Minutenlang führt er kalt und ekelhaft aus, wie die Tötung von Menschen mit Gas – er nennt es gasing – vonstatten gehen müßte. Er beschreibt detailiert, daß auch die Mörder betroffen sein müßten.

Für seine Überzeugungen zieht er den Holocaust-Leugner Fred Leuchter und seinen pseudowissenschaftlichen Report heran. Auf die Frage, ob diese Sicht nicht antisemistisch wäre und was Williamson Antisemitismus bedeutet, antwortet er theologisch schwammig und gekonnt blödsinnig.


If Antisemitism is bad, its against truth. If something is true, it is not bad.

Das heißt, Antisemitismus ist gut und wahr – im christlich theologischen Sinn natürlich. Mal sehen wie seine katholischen Brüder und der Papst, der ihn gerade erst – nach seiner vorherigen Exkommunikation – wieder in die Gemeinschaft der Gläubigen aufgenommen hat, auf diese antisemitische Scheiße reagieren werden.




4 Antworten auf „Christlicher Antijudaismus & pseudowissenschaftlicher Antisemitismus!“


  1. 1 anti 26. Januar 2009 um 19:41 Uhr

    Es ist wohl eher unwahrscheinlich, dass der gute, alte Ratze da noch größere Probleme damit hat. Schließlich hat Monsieur selbst eine lange und freudige Geschichte des Antisemitismus hinter sich…
    aber ich werds auch mal verfolgen.
    Besonders gespannt sein muss man aber glaube ich trotzdem nicht ;)

  2. 2 Machnow 26. Januar 2009 um 23:49 Uhr

    @anti: hast recht. eigentlich wirds der deutsche michel, äh ratze, nicht aus der bahn werfen. schleißlich ist ihm die ökumenische einheit der kirche mehr wert, als alle(s) andere. und diese üblen juden nerven sowieso. die warten ja immer noch auf dne messias… da hilft wahrscheinlich nicht mal beten. scheiß impotente alten säcke!

  1. 1 Der nächste antisemitische Bruder will Juden bekehren! « Analyse, Kritik & Aktion Pingback am 31. Januar 2009 um 18:48 Uhr
  2. 2 Együtt a harcban! Solidarität mit antifaschistischen Fans in Ungarn! « Brigata Amaranto Venticinque Aprile Pingback am 20. März 2009 um 16:59 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.