Archiv für Januar 2009

Christlicher Antijudaismus & pseudowissenschaftlicher Antisemitismus!

Wieder einmal bestätigt sich, wie fließend die Grenze zwischen christlichem Antijudaismus und Antisemitismus sind. Die isag hat das Video eines Interviews von Bischof Richard Williamson mit einem schwedischen Fernsehsender gepostet. Darin behauptet der geweihte Priester und Leiter von Priesterseminaren in Minnesota und Argentinien, daß es keine Gaskammern gab. Es behauptet weiter, daß lediglich 200.000-300.000 Jud_innen in Konzentrationslagern starben. (mehr…)

Blähton statt Atom – Meiler abschalten!


4. Februar – 17.00 Uhr, U-Bahnhof Zinnowitzer Straße (U6)
via schweineherbst

Atheisten aller Länder vereinigt Euch!


In England taten sich Atheist_innen zu einer Kampagne zusammen um christliche Werbung mit einer atheistischen Gegenposition großflächig zu konfrontieren. Die antireligiöse Welle schwappt nun in andere Länder und internationalisiert sich. Am 14. Februar wird in Rom eine Anti-Vatican Demo stattfinden, die schon im letzten Jahr recht erfolgreich war. Angesichts der ProReli Initiative in Berlin wäre eine offensive atheistische Kampagne auch hier angesagt!

Babylon will leben! Babylon wehrt sich!

Am Anfang der Woche ging der im November letzten Jahres gegründete Betriebsrat des Filmtheater Babylon mit einer Erklärung zu den unerträglichen Arbeitsbedingungen an die Öffentlichkeit. Seit ein paar Tagen gibt es nun auch einen Blog der Belegschaft. Außerdem erklärten sich neben aka auch Mitarbeiter_innen der Besucherbetreuung des Deutschen Technikmuseums Berlin (DTMB) solidarisch mit den Beschäftigten des Babylon. (mehr…)

Keine Kriminalisierung von Zivilcourage gegen Neonazis!

Wir unterstützen die Erklärung des Berliner VVN-BdA e.V. der die Kriminalisierung des breiten, zivilgesellschaftlichen Protest gegen den Naziaufmarsch am 6. Dezember verurteilt. Es ist unerträglich, daß der generationsübergreifende und friedliche Zivile Ungehorsam verschiedener Strömungen nachträglich durch die Sicherheitsorgane kriminalisiert und Engagement gegen Nazis bestraft wird! Der Schwur von Buchenwald und die Erinnerung an die Shoa ernst nehmen bedeutet: Wenn Nazis marschieren, werden wir dagegen protestieren! (mehr…)

Räumung & Verhaftungen in Poznan

Am gestrigen Donnerstag wurden acht Hausbesetzer_innen bei einer Räumung eines neuen Hausprojektes, das seit circa zwei Monaten bestand, in Poznan verhaftet. Unter ihnen befanden sich Bewohner_innen des ältesten, polnischen Squats Rozbrat, die gekommen waren, um die Attackierten zu unterstützen. Unmittelbar nach den Verhaftungen fand vor der Polizeistation eine Kundgebung statt. (mehr…)

Liebe bekomme ich ohne Ende – Nur beim Futter sind wir knapp


Die bundesweit 19 Ausgabestellen der Tiertafel Deutschland e.V. unterstützen zur Zeit über 6.000 bedürftige Halter_innen, die durch eine schlechte finanzielle Situation, wie Hartz-IV, einer Langzeiterkrankung oder als Rentner_innen die Versorgung ihrer Lieblinge nicht selber gewährleisten können. Wöchentlich kommen Hunderte hinzu. (mehr…)

Venceremos! Mil cadenas habrá que romper!


Wir unterstützen den antifaschistischen Protest des Bündnisses No Pasarán gegen den europaweiten Naziaufmarsch am 13. und 14. Februar 2009. (mehr…)

Combattiamo! Für den Kommunismus!

noborder
Am heutigen Tage jährt sich die Gründung der Partito Comunista d‘Italia – der Kommunistischen Partei Italiens zum achtundachtzigsten Male. Noch immer wird diesem Tag des 21. Januar 1921 gedacht – ganz besonders in der italienischen Gründungsstadt Livorno. Auch wenn die Partito Comunista d‘Italia (PCd‘I) nur bis 1926 bestand, hat sie eine große Bedeutung erlangt. (mehr…)

Manege frei! Für Ausbeutung und Leid!


Der Circus Rogall gastiert zur Zeit noch bis zum 25. Januar in Berlin auf dem Festplatz der Clayallee und wirbt mit mehr als 60 Tieren. (mehr…)