Archiv für Februar 2009

Venceremos! Venceremos!


. . . was heute begonnen, wird morgen erfolgreich beendet.
Venceremos Compañeros!

Politischer Kampf gegen Rechts als Wellness-Programm? – Das Beispiel Dresden

Dresden Bombenholocaust Michael Klonovsky, Chef vom Dienst beim „Focus“, hat sich am 22.10.2008 mit einer bemerkenswerten These im politischen Feuilleton zu Wort gemeldet. Danach wäre das Engagement gegen Rechts lediglich eine Art Wellness-Programm für eine Gesellschaft, die durch keinerlei Werte mehr zusammen gehalten wird und im eigentlich unbedeutenden „Kampf gegen Rechts“ einen kleinsten gemeinsamen Nenner findet. (mehr…)

19 Jahre Köpi


Das vor noch nicht all zu langer Zeit von der Räumung bedrohte selbsverwaltete Wohn- und Kulturprojekt KØPI feiert vom 19.02. bis 21.02.2009 ihren 19. Geburtstag! (mehr…)

Zu Dresden und Egotronic


(mehr…)

Glory! Glory! To this Island!

Die gehwegplatte hat einige schöne Irish Rebel Songs ausgegraben und mich nostalgisch gestimmt. Wie war das noch Anfang der 90iger, als in der linken Alternativkultur, neben Punk & Ska, Folktöne aus Irland nicht unerheblich waren. Heute kennt (zurecht) kaum noch jemand die Pogues oder die Dubliners. Die Wolfe Tones wollte schon damals niemand hören. Die klangen irgend wie traditionalistisch. Aber alles kommt wieder. (mehr…)

Wissen & Verstehen (über die Horcher)

Podcast Lesen ist ja manchmal ziemlich anstrengend. Wer sich dennoch mit anregender politischer Theorie und Praxis beschäftigen möchte, der kann dies mithilfe von Vortrags-Mitschnitten im mp3-Format tun. Die wohl größte Sammlung dieser Art bietet die Zeitschrift Gegenstandpunkte. (mehr…)

This is how democracy looks like!


Am Samstag war mal wieder ein bißchen Kultur im eigenen Wohnzimmer angesagt. Ich wäre gern zum temporären Museum of Capitalism gegangen, wenn nicht die schnöde Existenz nach Verdienst gerufen und mich am Sonntag früh – noch bei Dunkelheit – geweckt hätte. Aber auch das Wohnzimmer kennt antikapitalistische Tendenzen und durfte ihnen beim Film Battle in Seattle, dem Regiedebut von Stuart Townsend, nachgeben. (mehr…)

Menschheitsbelästigungen

AdKDie Akademie der Künste ist sehr bemüht bei ihrem Willen nach Schaffung von Bewusstsein. Namentlich soll Bewusstein für den Themenkomplex Sicherheit, Kontrolle und Überwachung geschaffen werden. Die aktuelle Ausstellung „Embedded Art – Kunst im Namen der Sicherheit [1, 2]“, die noch bis zum 22. März besucht werden kann, befindet sich in den Tiefgeschossen des Gebäudes, quasi eingebunkert. Die Originale können nur „überwacht“ in 15er-Gruppen besucht werden, der Zutritt zu den Sälen kann alleine bewältig werden. Oder zumindest fast: Überwachungskameras sorgen auf den Gängen für die nötige Sicherheit. (mehr…)

Ein Tag, wie jeder andere



Der Text is‘ hier

Linker Kongressmarathon in Berlin

Sisyphos Linke Theorie hat ja schon seit über 100 Jahren den Ruf die Welt zwar gut erklären zu können, aber herzlich wenig an den Zuständen verändern zu können. Krieg und Krisen allerorten untermauern diese These, auch wenn diese Weltsicht etwas pessimistisch überspitzt daherkommt. Jedenfalls scheinen die Linken Sisyphos‘ Arbeitsmoral gut zu finden. Deswegen steht in Berlin im März und April ein Marathon an linken Wochenend-Kongressen bevor. (mehr…)