Wir bleiben alle! Überall! Für immer!


Am gestrigen Abend hat es begonnen, das Wochenende rund um die freiRaum Demo united we stay am Samstag. In einer Spontandemo zogen, laut dem Blog der wir bleiben alle Kampagne, circa 50 Menschen vom Rosenthaler Platz zum Hackeschen Markt und zerstreuten sich nach Eintreffen der Sicherheitskräfte.

Der Protest richtete sich gegen die Auflagen und das Teilverbot der Route für die Demo, die nicht an den carlofts in der Reichenberger Straße vorbei darf. Neben den üblichen Auflagen hat sich die Genehmigungsbehörde um den Berliner Demosaboteur Herr Hass etwas neues einfallen lassen. So dürfen keine Menschen auf den Wagen mitfahren, welche die Demo begleiten sollen. Außerdem kündigte besagter Herr feindselig an, daß die Demo permanent von einem starken Polizeiaufgebot beleitet werden wird. Der Hinweis, daß sich auch Kinder in der Demo befinden werden, schien hierbei für Herr Hass unerheblich.

Leider ging an dieser Stelle, wie zu erwarten war, das Demokonzept nicht auf. Die Problematisierung eines uniformierten Black Bloc und direkter Aktionen aus der Demo heraus führte von den Sicherheitskräften nicht dazu ihre Repressionen um die Demo herum einzustellen. Ganz imGegenteil, sie reagieren, trotz des neuen Demokonzepts, wie sie es immer tun. Die Staatsautorität generiert sich hier, wie sie es in Berlin gewohnt ist. Trotzdem sollte sich niemensch von diesem verbalen Drohgebärden sowie den üblichen Demoschikanen nicht aufhalten lassen und die freRraum Demo kämpferisch unterstützen.

united we stay - freiraum demo 14. maerz 2009

Neben der Sponti gestern abend wurden, laut einem Beitrag auf indymedia, in der Nacht zu Donnerstag die carlofts in der Reichenberger Straße – ein widerlich häßliches Gebäude – mit Farbe und Steinen attackiert. Offenbar soll es einiges an Glasbruch und bunte Verschönerung gegeben haben.

Zur Zeit läuft die offizielle Pressekonferenz zum united we stay Wochenende im Bethanien. Der infopunkt wird sich im Infoladen Daneben der Liebig 34 befinden. Er öffnet ab 16 Uhr. Dann starte auch das united we stay Radio zu den Aktionstagen. Die aktuellsten Informationen und Treffpunkt zur Vernetzung ist womöglich die Autonome Vollversammlung ab 19:30 Uhr ebenfalls im Bethanien. Danach finden zahlreiche workshops und Solipartys statt.


2 Antworten auf „Wir bleiben alle! Überall! Für immer!“


  1. 1 Zur Erinnerung: « Linienstraße 206 bleibt! Pingback am 13. März 2009 um 18:30 Uhr
  2. 2 Zur Erinnerung: « Linienstraße 206 bleibt! Pingback am 13. März 2009 um 18:36 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.