25 Aprile – Ora e sempre Resistenza!


Am heutigen 25. April hat sich Italien vor 64 Jahren vom Faschismus selbst befreit. Partisanen und Bürger_innen wehrten sich gemeinsam gegen die Faschisten. Mussolinis sogenannte Repubblica Sociale Italiana ging im antifaschistischen Widerstand unter. Wie blutig und mörderisch sich die Schwarzhemden auch wehrten, am Ende mußten sie dafür bezahlen, was sie der Bevölkerung angetan haben. Partisanenverbände zogen ruhmreich, frenetisch gefeiert und endlich frei in die Großstädte ein.

In Livorno wird dieses Jahr der Feiertag der Alternativen mit dem Arbeiterkampftag am 1. Mai verknüpft. Vom 24. bis 2. Mai findet das Festival Fortezza dal Basso in der Neuen Festung in der toskanischen Hafenstadt statt. Das Programm bietet ein breites Spektrum von Infoveranstaltungen und musikalischen live Acts von den italienischen Cantautori bis zur (Pop-) Avantgarde.

In anderen Städten wird es aufgrund der verschärften Situation und dem Abdriften Italiens in neofaschistische Strukturen höchstwahrscheinlich zu Demonstrationen und selbstorganisierten Feierlichkeiten kommen.

Dieser Feiertag ist und bleibt ein wichtiger Tag in der europäischen Geschichte. Antifaschistische Partisanen wehrten sich erfolgreich gegen die blutige Herrschaft einer als Republik verklärten faschistischen Diktatur, die Andersdenkende ermordete und die Bevölkerung tyranisierte. Italien hat damals, im Jahr 1944/45 gezeigt, wie mensch sich selbst von der brauen Scheiße befreien kann. Deutschland dagegen ging zur selben Zeit zum Totalen Krieg über und rannte kollekti für ihren (suizidal psychotischem) Führer gehorsam ins Grab.

Dieses Jahr gibt es mal eine moderne Version des Partisanenklassikers Bella Ciao. Gesungen wird er von Talco, die am 24. Januar im SO36 gespielt haben. Die Brigata Amaranto 25 Aprile hat bei dieser Gelegenheit mit den Venezianern gesprochen und das Ergebnis ist durchaus lesenswert. Aber hier nun die Hymne der Aufständischen weltweit!


1 Antwort auf „25 Aprile – Ora e sempre Resistenza!“


  1. 1 Das wars wohl mit dem Wiederaufstieg « Brigata Amaranto Pingback am 28. April 2009 um 8:01 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.