Rede des Ex- CDU´lers Henry Nitzsche (MdB) bei Pro-Köln-Mahnwache 2008!

Einfach nur eklig:


2 Antworten auf „Rede des Ex- CDU´lers Henry Nitzsche (MdB) bei Pro-Köln-Mahnwache 2008!“


  1. 1 Entdinglichung 19. Mai 2009 um 16:53 Uhr

    potentiell gefährlich an Nitzsche ist m.E., dass er in seiner Person verschiedene Aspekte vereint, welche aus ihm einen „ideellen Gesamt-Rechtspopulisten“ machen könnten, da er unterschiedliche Bereiche des rechten Potentials anspricht: neben dem üblichen Rassismus und Nationalismus eine mit Homophobie gepaarte christlich angehauchte Rhetorik, sozialstaatlicher Populismus, Vertriebenenromantik, aussenpolitischer Neutralismus, Antiökologismus (hat Angst vor‘m bösen Wolf), etc. … ansonsten scheint er auch seine Fühler in „linksnationalistische Kreise“ ausgestreckt zu haben: http://tendancecoatesy.wordpress.com/2009/03/31/no2eu-rmt-sir-teddy-taylor-and-far-right-henry-nitzsche/

  2. 2 Machnow 19. Mai 2009 um 19:13 Uhr

    Was für ein Arschloch! Aber diese Verknüpfung einer christlich-deutschen Leitkultur mit der Vorstellung sie wäre auch noch demokratisch verwundert schon. Dem „Looser“ ist gar nicht klar, was für einen Schwachsinn er labbert. Leider glauben diesen Blödsinn allerdings sehr viele. Die deutsche, bürgerliche gesellschaft, bevorzugt die der mitte, glaubt scheinbar ernsthaft, daß minarete in den städten zur veränderung ihren kultur führen. sie glauben scheinbar wirklich, daß sie bald von „muftis“ regiert werden :lol:

    dieser nitsche steht beispielhaft für eine „mitte“, die überfremdungswahn, rassismus und eurozentristisch xenophob ist. der paßt so allerdings super in die CDU. diese drecksvolkspartei schafft es jeden konservativen, nationalistischen & chauvinistischen dreck zu integrieren. nitsche dient dabei als scharnier zur sogenannten neuen rechten. er öffnet die tür zur NPD. da hat entdinglichung recht . . . ich könnt kotzen!!!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.