Berlusconi, pezzo di Merda!

Berlusconi, pezzo die merda Berlusconi, der unverstandene Charmeur, der Sugardaddy, der lächerliche Macho, Anstifter zur Falschaussage und offenbar in Bestechung versierte italienische Ministerpräsident hat sich wiedereinmal mächtig daneben benommen. Allerdings ist ihm schon was eingefallen, wie er es wieder gerade biegt.

David Mills, der Anwalt von Berlusconi, wurde in Großbritannien wegen Falschaussagen zu 4 1/2 Jahren Haft verurteilt. Er hatte nachweislich zweimal für Berlusconi gelogen und ließ sich seine Märchen offenbar mit 440.000 Euro versilbern. Der Auftraggeber selbst ist durch sein eigenes Gesetz geschützt.

Schade, muß sich Berlusconi gedacht haben, hätt‘ ich doch auch die britische Presse gekauft und sie weichgespült, dann müßte ich mich von Journalist_innen nicht derartig respektlos behandeln lassen. Dann dürfte nicht jede_r dahergelaufene Schreiberling mich in den Dreck ziehen und Scheiße über mir ausleeren. Dann würde mein Basta einfach reichen . . .

Noch besser ist dieses Video. Wie hübsch der sich aufregen kann. Wie nett er von seinem postfaschistischen, rassistischen Italien redet und meint es wäre demokratisch und frei :lol:

Aber Berlusconi wäre nicht Berlusconi, wenn ihm nicht doch etwas einfallen würde. Er schimpft einfach zurück und skandalisiert das Urteil selbst und die anstehende Haft seines Anwalts. Ein Skandal ist es nun wirklich, daß der Prozesz gegen Mills nicht vor einem italienischen Gericht in die nächste Instanz ginge. Denn dann würde die Strafe schnell gesenkt werden. In einer weiteren Berufung gäbe es dann noch einmal, für ein bißchen Ablaß, noch mehr Nachlaß. Am Ende wäre es dann aber doch zu spät, schließlich muß irgend wann Schluß sein. Wozu gibt es denn sonst Verjährungsfristen. Aber so gehts schon gar nicht, muß sich Berlusconi denken.

Aber die perfekte Ablenkung ist ihm dann doch noch eingefallen. Die Naziverharlosungskeule zieht immer, muß er sich gedacht haben, und zückt sie siegessicher. Er war heute mal wieder in ganz besonders charmant ekelhafter und vor allem verharmlosender Weise unterwegs. So verglich er bei einem Treffen mit EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso in L‘Aquila die italienischen Flüchtlingscamps mit den Konzentrationslagern der Nazis und regte an eben solche in Libyen zu errichten.

Dies ist nicht das erste Mal, daß er einen KZ-Vergleich zieht. Im Juli 2003 hatte er den SPD-Europaabgeordneten Martin Schulz als möglichen Nazi-Capo beschimpft und zog harsche Kritik von allen Seiten auf sich. Pasziert ist dann aber doch nix. Berlusconi wurde schnell wieder liebgewonnen.

Und auch diesmal werden sich die politisch-diplomatischen Gemüter schnell wieder beruhigen. Seine nachgewiesene Bestechung wird keinen mehr interessieren. Der G8 Gipfel muß schließlich ohne kackbraune und schwarzmafiöse Flecken über die Bühne gebracht werden. Dann haben ihn wieder alle lieb, den komischen Clown aus Italien.

Obwohl, vielleicht stellt ihm seine bald nur noch Ex-Frau doch noch ein Bein. Einen (diskreten) Seitensprung verzeihen Italiener_innen schnell. Pädophilie allerdings weniger.


6 Antworten auf „Berlusconi, pezzo di Merda!“


  1. 1 M. A. Bakunin 21. Mai 2009 um 14:14 Uhr

    Es wird ja immer mal die Forderung laut, dass wir wieder mehr Politiker mit Profil brauchen. Wenn man sich Berlusconi anschaut, dann will man von dieser Forderung doch lieber wieder Anstand nehmen und ist plötzlich sogar mit Frau Merkel zufrieden.

    Deinen Artikel muss ich aber in einem Punkt kritisieren: Berlusconis „Verhältnis“ zu Frauen scheint ein ekelhaft machoartiges zu sein und wenn er sogar seine Greiseslust an Minderjährigen ausleben will, ist das sicher nicht in Ordnung, aber mit Pädophilie hat das noch nichts zu tun – in diesem Zusammenhang würde diese Perversion verharmlost werden.

  2. 2 LucaPinoRelli 21. Mai 2009 um 17:43 Uhr

    ok. mit pädophilie hab ich mich vergriffen. aber, worum es mir ging, ist die aggressive dominaz diesen typen anzuprangern, der auch nicht davor zurückschreckt minderjährige zu mißbrauchen und so arrogant seine macht auch aufs sexuelle ausweitet. dieser scheißtyp vereint alles ekelhafte auf dieser welt! er könnte glatt deutscher sein . . .

  3. 3 M. A. Bakunin 21. Mai 2009 um 18:29 Uhr

    Also ich bin ja nicht gerade ein Deutschland-“Fan“, aber auch kein Freund der Völkerpsychologie. ;-)

  4. 4 LucaPinoRelli 21. Mai 2009 um 23:07 Uhr

    :lol: war‘n witz. das mit berlusconi als deutscher. mit psychologie hab ichs auch nicht so. aber deutschland kann ich trotzdem nicht leiden!

  5. 5 pezzo di sputasentenze 22. Mai 2009 um 0:51 Uhr

    …müsste PEZZO DI MERDA im titel heißen
    kein e

  6. 6 LucaPinoRelli 22. Mai 2009 um 7:32 Uhr

    wie ich bloß auf die gekommen bin. wirklich ganz böser verschreiber :-(

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.