Friede auf unserer Erde! Friede auf unserem Feld . . .

Be 4 Tempelhof ist scheisse

. . . heute mal mit einem wahrhaft friedlichem Friedensangebot an die Flugbetriebssekte von Be-4-Tempelhof.


2 Antworten auf „Friede auf unserer Erde! Friede auf unserem Feld . . .“


  1. 1 Junge Kotze-Reyer 29. August 2009 um 0:11 Uhr

    Das nächste Volksbegehren in Berlin kommt – für einen Erhalt des Flughafens Tempelhof als UNESCO Welterbe und mehr Transparenz und Informationsfreiheit

    Das vom Aktionsbündnis be-4-tempelhof.de über den Dachverband Volksgesetzgebung e.V. eingereichte neue Volksbegehren liegt jetzt dem Abgeordnetenhaus von Berlin zur Abstimmung vor. Gleichzeitig wurde beim Berliner Verfassungsgericht Klage gegen die vom Senat für unzulässig erklärten Teile des Volksbegehrens eingereicht.

    Der Berliner Senat hatte das Volksbegehren „Für das Weltkulturerbe Tempelhof und mehr Transparenz in der Politik“ im Mai grundsätzlich zugelassen, allerdings mehrere für die Initiatoren des Volksbegehrens, dem Aktionsbündnis be-4-tempelhof.de, entscheidende Passagen gestrichen.

    Das Volksbegehren „Für das Weltkulturerbe Tempelhof und mehr Transparenz in der Politik“ wurde am 29. April 2009 bei der Senatsverwaltung für Inneres und Sport beantragt. Vom Aktionsbündnis be-4-tempelhof.de wurden 24.946 Unterschriften eingereicht, von denen nach Zählung durch die Bezirksämter 21.414 anerkannt wurden.
    Die nach der Verfassung von Berlin für die Zulässigkeit des Volksbegehrens erforderliche Unterstützung von mindestens 20.000 Wahlberechtigten, wurde damit erreicht.

    Das Aktionsbündnis be-4-tempelhof.de strebt mit dem Volksbegehren einen weitgehenden Denkmalschutz und einen authentischen Erhalt als UNESCO Weltkulturerbe an.
    Mit einem umfangreichen Recht auf Informationsfreiheit, Offenlegung von Interessenkonflikten und Verbot von Aufsichtsratsmandaten für Senatsmitglieder, soll der problematischen Berliner Klüngelwirtschaft ein Ende bereitet werden.

    P.S.: AKA und sonstige Anwohnervertreter! Wo ist eurer Mandat?

    Das Aktionsbündnis hat ein Mandat!

  2. 2 Butch Jonny 29. August 2009 um 11:48 Uhr

    :lol:

    demokratie grundlagen 6! setzen!

    aka ist weder anwohner_innenvertreter, noch eine politische partei. be-4-tempelhof ist eine sekte, mit festgelegter ideologie, die rückwärtsgewandt ist (1984 ist das stichjahr). ein mandat hat auch dieses bündnis nicht. anwohner_innenvertreter ist die sekte ebenfalls nicht. dazu müßten schon alle anwohner_innen von tempelhof, nämlich neulöllner_innen, kreuzberger_innen und schöneberger_innen, darüber abstimmen, wer sie vertreten soll.

    wenn die be-4-tempelhof sekte demnächst bei einer regionalwahl antritt, dann kann sie ein MANDAT ergattern. bisher hat sie KEINES!

    zur definition von mandat bitte hier nachlesen. ansonsten weiter nach 1984 suchen & weiter die bösen linksradikalen mit realsatire versorgen!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.