S‘brent, briderlekh, s‘brent!

Nach dem jüdischen Partisanen Shmerke Kaczerginski möchte ich zum heutigen Jahrestag der Reichspogromnacht den jüdischen Dichter Mordechaj Gebirtig und seine Musik ehren.

Das Lied s‘brent schrieb er nach dem Pogrom in Przytyk, das polnische Bauern noch vor der deutschen Okkupation anzettelten. Sie ermordeten an drei Tagen im März 1938 einen Großteil der jüdischen Bevölkerung des Dorfers. Von 2.500 Jud_innen – 70 % der Dorfbewohner_innen – überlebten nur wenige die Shoa.

Mordechaij Gebirtig selbst starb im Ghetto von Krakau. Er wurde 1942 von Nazis auf offener Straße erschoßen. Seine Musik lebt auch durch Bands, wie Oi Va Voi weiter!