Ein ganz normaler Gedenktag in Zossen . . .

In Zossen erinnern Bürger_innen und Antifas an die industrielle Vernichtung von Jud_innen 65ig Jahre nach der Befreiung von Auschwitz durch die Rote Armee.

Sie bleiben aber nicht allein, sondern die neue, nationalsozialistisch bewegte Jugend kommt ebenfalls. Die deutsche Fratze streckt wieder zackig den Arm. Ihre deutschen Beamten bleiben zurückhaltend. Eben ein ganz normaler Tag in Zossen, wo nur die linken stören!

Weitere Bilder bei Björn Kietzmann