. . . ihr habt noch jeden Krieg verloren!

Karen Elliott & the Antifa Swingers senden einen musikalischen Gruß an die Scheißnazis von Dresden!

Google, youtube und den braungefrorenen Gestalten hat das Liedchen und das dazugehörige Video wohl gar nicht gefallen. Gemeinsam bemühen sie sich darum, daß es verschwindet. Deshalb spread the word, ladet das Video oder den Track hier runter. Bindet es ein! Es ist hübsch, militant und witzig zugleich!

In der aktuellen jungle world spricht Elke Wittich und Boris Meyer übrigens mit den Machern des Videos. Die Aktivist_innen der Hedonistischen Internationale waren, wie sie selbst beschreiben, recht fix. Aus der Euphorie der erfolgreichen Blockaden entstand bis 22 Uhr der Text. Das Video war wohl eine Stunde später fertig. Und noch bevor die Nazis sich zu Hause ihre Frostbeulen aufpullen durften, war der Blockade Song schon online.

Hier der überaus wertvolle, vollständige Text.

Bei den Blockierern
Blockadesong – Dresden 2010

Neustadt 2010
Am Bahnhof stehen Nazis.
Sie können keinen Meter geh‘n.
Denn überall sind Blockaden.

Sie ham‘ sich so darauf gefreut,
die Geschichte zu verbiegen,
doch wir war‘n zuviele Leut‘,
und wir werden immer siegen!

Denn bei den Blockierern
wird die Freiheit immer grenzenlos sein
alle Ängste, alle Sorgen, sagt man,
bleiben hinter ihnen verborgen
und dann
wird was euch Nazis groß und wichtig erscheint
für immer nichtig und klein.

Von nah und fern sind sie gekommen,
Um in Dresden zu marschieren.
All ihr Geld ham‘ sie genomm‘n,
um den Bus zu finanzieren

Doch am Bahnhofsvorplatz war schon Schluß,
kein Meter weit sind sie gekommen.
Kein Pardon für euren Frust,
Ihr wart uns einfach nicht willkommen.

Denn bei den Blockierern
wird die Freiheit immer grenzenlos sein
alle Ängste, alle Sorgen, sagt man,
bleiben hinter ihnen verborgen
und dann
wird was euch Scheißnazis groß und wichtig erscheint
für immer nichtig und klein.

Schnee gabs schon in Stalingrad,
Schon dein Opa ist erfroren.
Laß die Wahrheit einfach zu
Ihr habt noch jeden Krieg verlor‘n!

Denn bei den Blockierern
wird die Freiheit immer grenzenlos sein
alle Ängste, alle Sorgen, sagt man,
bleiben hinter ihnen verborgen
und dann
wird was euch Drecksnazis groß und wichtig erscheint
für immer nichtig und klein.