Archiv für April 2010

Bei Jesse – Wo sind sie hin?

Damals saßen sie noch in jeder Fußgängerzone – heute haben sie einen eigenen Staat (mehr…)

Berliner Polizei – legal, illegal, scheißegal

Nachdem gestern abend der Polizeifunk Rundfunk Berlin-Brandenburg widerlich und völlig überzogen gegen die Antifaschistische Linke Berlin und jeden antifaschistischen Protest sowie eine phantasierte antikapitalistische Bewegung hetzte, glaubte heute die Berliner Polizei offenbar, sie dürfte ohne Durchsuchungs- oder Beschlagnahmebefehl linksalternative Räume behelligen. Schon gestern war das LKA im M99 auf der Suche nach der interim und Informationen über linke Strukturen. Heute war zunächst die Schwarze Risse im Mehrinhof dran. Am Nachmittag ging es dann zur Durchsuchung ins Antifakaufhaus. (mehr…)

Party statt Trauerkitsch – Ein Plädoyer für’s Schampussaufen am Kriegerdenkmal


(mehr…)

Gelebte Demokratie – Wehrhaft, kämpferisch und antisextremistisch

Am Rande Russlands sieht parlamentarische Arbeit etwas anders aus. Prügeleien überall. Ein Bericht zum Hintergrund auf englisch bezieht sich sowohl auf die Öllieferungen, aber auch auf die Schwarzmeerflotte in Sewastopol.

Gelesen (8): Hier und Jetzt – anarchistische Praxis und Theorie (von Uri Gordon)

Uri Gordon Hier und JetztDer neue Anarchismus, eine Strömung in der politischen Kultur etwa ab den 1960er-Jahren, zeichnet sich durch seinen vorwegnehmenden Charakter – Stichwort Selbstgestaltung –, durch seine Vielfalt und Offenheit, die es nicht erlaubt ein detailiertes, anarchistisches Zukunftsmodell zu beschreiben und durch die Ablehnung von Herrschaft im allgemeinen aus. Der Anachismus der Vorgängergeneration war dagegen explizit gegen „Staat“ und „Kapital“ gerichtet. Uri Gordon, der an der Oxfort Universität über anarchistische Politik promoviert hat und selber mit zahlreichen anarchistischen und radikalen Bewegungen wie Indymedia, dem Dissent!-Netzwerk, Peoples‘ Global Action und Anarchist Against the Wall zusammengearbeitet hat, versucht mit seinem 2008 bei Pluto Press (London) erschienenen Werk Anarchy Alive! Anti-authoritarian Politics from Practice to Theory den aktuellen Forschungsstand der anarchistischen Theorie zu reflektieren. (mehr…)

Zu Gast bei (antiimperialistischen) Nazis

Am vergangenen Samstag abend war egotronic in Gütersloh, im Revier der antiimperialistischen Nazi-Gang um Makss Damage und unweit des mit ihm symphatisierenden Roten Antifa Duisburg. Nachdem der stalinstische Verbalakrobat auf seinem aktuellen Tonträger zum vergewaltigen, töten und vernichten von Antideutschen aufgerufen hatte, scheint die Umsetzung ebenfalls in Arbeit zu sein. Das unschuldige Auto von egotronic scheint das erste Opfer dieses Feldzuges zu sein. (mehr…)

„Feste feiern, wie sie fallen“

Die Durchsuchungen in Berlin häufen sich in letzter Zeit. In der vergangenen Woche waren die beiden Buchläden der Schwarzen Risse dran. Zur Zeit wird das Umfeld des Host so36.net durchsucht. Zunächst waren Wohnungen betroffen. Nun sind die Server an der Reihe. (mehr…)

Stamattina mi sono alzato . . .

Gestern, 65 Jahre nach der Befreiung Italiens vom Faschismus, erschien die neue Platte von Banda Bassotti. Auf Check Point Kreuzberg ist das Konzert im SO36 vom 5. Dezember letzten Jahres zu finden. (mehr…)

NGO-in-a-Box – freie Software für sozio-politische Arbeit

NGO-in-a-boxComputer-Software und das Internet sind die am weitesten entwickelten Bereiche der High-Tech-Industrie. Während andere Technologien bei progessiv und auch anarchistisch eingestellten Menschen auf wehemente Kritik stoßen, finden die meisten Erzeugnisse des IT-Sektors begeisterten Zuspruch und Anwendung. Tatsächlich ist das Internet mit seiner dezentralen Struktur sowohl für die lokale Ermächtigung als auch für die globale Vernetzung ideal geeignet und eröffnet die Möglichkeit des offenen und nichtkommerziellen Austauschs von Informationen und Programmen. (mehr…)

25 Aprile – Resistenza sempre!