„Wir wollen Neukölln schöner machen!“

. . . aber ohne die phantasierende Heulsuse Kerstin Schmiedeknecht vom Quartiersmanagment Schillerpromenade und Murat Acar, dem Chef der Sozialen Überwachung im Kiez, die beide im Zentrum der Task Force Okerstraße stehen. Lieber selbstorganisiert und ohne private Baufirmen gegen Ausgrenzung und Verdrängung.

Die Reihe der Stadtteilversammlungen in Nord-Neukölln mit dem Schwerpunkt Schillerkiez wird fortgesetzt.

Das Hauptthema soll sein: Was tun gegen Ausgrenzung und Verdrängung? Dazu noch Infos zur Eröffnung des Tempelhofer Feldes am 8. Mai, Diskussion zur anstehenden Wahl des Quartiersrates des QM und das, was an Anregungen von den Anwesenden kommt.

Montag, 12. April 2010
20 Uhr – Lange Nacht

Weisestr. 8 (U7 Boddinstraße)