25 Aprile – La Resistenza continua!

Am 25. April vor 65 Jahren hat sich Italien selbst vom Faschismus befreit. Die Resistenza war neben dem Risorgimento das wichtigste Ereignis in der jungen Geschichte Italiens. Den Partigiani gebührt ein besonderer Dank bei der Befreiung vom Faschismus. Am 25. April ab 19 Uhr findet zur Feier des Tages ein Zeitzeugengespräch im Monarch am Kottbusser Tor statt. Die Antifaschistische Linke Berlin hat zu ihrer Veranstaltung den ehemaligen italienischen Partisan Rosario Bentivegna eingeladen.

Rosario Bentivegna, Jahrgang 1922, kämpfte in Rom und war unter anderem an dem Anschlag auf ein SS-Bataillon in der Via Rasella im März 1944 beteiligt, bei dem 33 deutsche Soldaten getötet wurden. Die deutschen Besatzer verübten am folgenden Tag als Vergeltungsmaßnahme das Massaker in den Adreatinischen Höhlen und erschossen 335 Zivilisten. Rosario Bentivegna wird von der italienischen Resistanza im Allgemeinen, aber auch von seinen persönlichen Erlebnissen als Partisan berichten.

25. April, 19 Uhr – Monarch
Zeitzeugengespräch zur Resistenza
Skalitzer Straße 134 (U Kottbusser Tor)
Die Veranstaltung wird ins Deutsche übersetzt.