„Feste feiern, wie sie fallen“

Die Durchsuchungen in Berlin häufen sich in letzter Zeit. In der vergangenen Woche waren die beiden Buchläden der Schwarzen Risse dran. Zur Zeit wird das Umfeld des Host so36.net durchsucht. Zunächst waren Wohnungen betroffen. Nun sind die Server an der Reihe.

Was der Hintergrund der Durchsuchung bei so36.net ist, bleibt völlig unklar. Zur Zeit gibt es lediglich zwei identi.ca tweets. Genaueres soll in einer Presserklärung veröffentlicht werden.

Hintergrund der Durchsuchung in den Läden der Schwarzen Risse war ein Aufruf zum Schampustrinken am Kriegerdenkmal, wenn die_er nächste deutsche Soldat_in stirbt. Außerdem sollte die Interim #16 beschlagnahmt werden. Darin soll eine Anleitung zum Molli-Bau veröffentlicht worden sein.

Der Laden red stuff sollte offenbar auch durchsucht werden. Zivilpolizist_innen hatten offenbar die Lage sondiert, wurden aber aufgefordert den Laden zu verlassen. Interim Zeitschriften fanden sie nicht.