Ay! You fergot la yoghurt! Er lebt immer noch!

Ich hatte es geahnt, daß mir der Eyjafjallajökull ganz besonders nah ist. Er ist aber auch einfach schön! Er ist so riesig. Verdammt heiß ist er auch. Und er hat eine ganz besonders aktive Tradition. Meistens brodelt er mit seinem Bruder vor sich her. Dann und wann explodiert er. Nun weiß ich aber, warum ich ihn liebe. Er ist Anarchist!

Das meint zumindest der isländische Philosophieprofessor Haukur Már Helgason.

By one swift, decisive act, it has paralyzed Europe’s airline industries for almost a week, delayed 64 thousand flights (and counting), affecting millions of travellers, reminding a whole continent that geography and distance still exist, while lessening the airlines‘ carbon footprint by an amount equal to the annual output of several smaller states combined, and possibly hindering the meagre 1% economic growth expected in the EU zone in 2010. Surely Eyjafjallajökull („Ay! You fergot la yoghurt!“ or just EJ for short) is an anarchist

via all‘arma