Archiv für Mai 2010

Contro Forza Nuova! Ovunque!

Mailand wehrt sich gegen Faschist_innen und Freie Nazis. Bilder der Faschist_innen gibt es hier und da. Ein Video hier.

Wahl ohne Wahlvolk

Am Montagnachmittag traf sich die Kiezgemeinde in den geheiligten Räumlichkeiten der Genezareth-Kirche am Herrfurthplatz, um nach zwei Jahren einen neuen Quartiersrat für das Quartier rund um die Neuköllner Schillerpromenade zu wählen. Neben den 33 Kandidat_innen kamen ungefähr 40 Schaulustige. Aber nicht alle Interessierten waren willkommen. (mehr…)

Die Passion des Knöchels der Nation

Die dämmliche Stimme der deutschen Volksseele berichtet, daß Michael Becker, Ballacks Berater, Kevin Boateng strafrechtlich und zivilrechtlich verfolgen will. Die öffentliche Entschuldigung von Boateng reicht offenbar nicht. Notwendig wäre dies eigentlich nicht. Schließlich hat sich der Treter schon auf dem Platz entschuldigt. Boateng zeigt damit sehr viel mehr Charakter, als Ballack jemals hatte. Der schweigt nämlich weiter standhaft zu seiner ungeahndeten Tätlichkeit dei Minuten zuvor. (mehr…)

100 Jahre St. Pauli – Auf dem Weg in den Kommerz

. . . und 20 Jahre St. Pauli Frauen- und Mädchenabteilung (mehr…)

Die jüdische Farbe des Comics

Tolle Bilder! Super Geschichten. Unbedingt hingehen! (mehr…)

Ay! You fergot la yoghurt! Er lebt immer noch!

Ich hatte es geahnt, daß mir der Eyjafjallajökull ganz besonders nah ist. Er ist aber auch einfach schön! Er ist so riesig. Verdammt heiß ist er auch. Und er hat eine ganz besonders aktive Tradition. Meistens brodelt er mit seinem Bruder vor sich her. Dann und wann explodiert er. Nun weiß ich aber, warum ich ihn liebe. Er ist Anarchist! (mehr…)

Michael Ballack – Weiß und schlagkräftig

Die deutsche Fußballnation leidet und die teutonische Volkssele kocht. Der schwarze Bösewicht, der Berliner Prince Kevin, der öffentlichkeitswirksam dem DFB den Rücken kehrte und die Heilige Deutsche Bundesrepublik für Ghana verlassen hat, trat den deutschen Saubermann und Fußballsteuermann brutal um. Und er bekam lediglich die Gelbe Karte für das rüde Foul. Völlig unterschlagen wird aber, daß Ballack einige Minuten vor dem Foul Boateng mit der flachen Hand, ganz in der Manier des Kolonialherren, der seinen Sklaven schlägt, geohrfeigt hat. Für diese Tätlichkeit hätte er locker Rot sehen müssen. (mehr…)

Linguist, critical activist, self-hating jew or anti-semit?

Naom Chomsky wollte am Sonntag über Israel in die Westjordanland einreisen um am Montag an der philosophischen Fakultät der Universität Bir Zeit in Ramallah einen Vortrag zu halten. Außerdem wollte er offenbar auch Bi‘lin und Hebron besuchen, jene Städte, die sich zusammen mit anarchistischen Israelis gegen den Zaun wehren. Jedoch verhinderten israelische Grenzer_innen und Offizielle des Innenministeriums die Einreise in die Westjordanland. (mehr…)

Vecchi cani bastardi – Frei und militant!

Sie heißen Kanellos, Loukanikos, Roza, Dick, Ribo, Petros, Loucy. Sie sind die autonomen Hunde von Athen. (mehr…)

„Staat ist nicht gleich Staat, aber Kapital ist gleich Kapital.“

Am nächsten Donnerstag redet Gerhard Scheit in Potsdam auf Einladung der Emanzipativen und Antifaschistischen Gruppe (eag) und der Gruppe Disparat über sein neuestes Buch Der Wahn vom Weltsouverän. Zur Kritik des Völkerrechts. (mehr…)