Fußball mal anders – Wahnsinns Filme und Veranstaltungen im Abseits

In wenigen Tagen geht es los. Nationalfahnen wehen schon. Nach Ballacks Ausscheiden nach einem Foul von Boateng, dem eine Ohrfeige des arischen Recken voranging, probte der deutsche Pöbel erste xenophobe und rassistische (Verbal-) Exzesse sowie vermeintliche Passionsmythen. Aber es gibt ein antinationales Ersatzprogramm während des FIFA World Cups. Im tristeza gibt es Infoveranstaltungen zu verschiedenen Themen wie Homophobie und Rassismus im Fußball, Repression gegen Fans usw. Außerdem werden Filme gezeigt. Veranstalter_innen ist Roter Stern Berlin und die Kampagne love sport – hate neonazism. In der Lunte zeigt die Brigata Amaranto 25 Aprile ebenfalls immer Dienstags Filme zum Thema Sexismus, Ultràs und Nazis im Fußball.

Im tristeza ging es am vergangenen Sonntag los. Die Filmreihe zur Veranstaltungsreihe Aktiv im Abseits startete mit Football under cover, einem Film über eine kreizberger Frauenmannschaft die gegen heftige Widerstand in Teheran gegen die iranische Frauennationalmannschaft spielte. Die Infoverantaltungen gegen den nationalen Fußballwahnsinn starten am nächsten Donnerstag mit dem kontroversen Thema Antisemitismus im (ost)deutschen Fußball.

Die Filmreihe Fußball Wahnsinn in der Lunte beginnt heute abend um 20:30 Uhr mit der Dokumentation Siege und Niederlagen – Faszination Fußball aus dem Jahr 2006. Diese Auseinandersetzung mit der Fußballhistorie ist zwar recht ebenfalls national zentriert und sucht nach der größten Fußballnation, schließlich sollte sie patriotisch auf die WM in Deutschland vorbereiten, dennoch scheint sie als Einführung in das Phänomen Fußball ganz brauchbar zu sein.

Am nächsten Dienstag kann jede_r, die_er die super Doku Football under cover am Sonntag im tristeza verpaßt hat, sie in der Lunte sehen. Besonders spannend und interessant wird wahrscheinlich auch der selten gezeigte italienische Spielfilm Ultrà – Blutiger Sonntag aus dem Jahr 1990. Der Film zeigt offenbar ungeschönt und, soweit Fiktion überhaupt realistisch sein kann, die Gesänge und Rituale der bis heute legendären Fankultur. Der Hang zur Gewalt und der ausargierten Machoattitüde kommt keinesfalls zu kurz, sondern wird tragisch gesteigert. Also, unbedingt kucken!

Worauf ich ganz besonders hinweisen möchte, ist die Veranstaltung Homophobie im Fußball am Donnerstag, den 24. Juni im tristeza. Der homophobe Angriff auf Tennis Borussia Fans durch Hertha Anhänger beim Karneval der Kulturen beweist, daß selbst außerhalb des Stadions Fans queere Menschen offensiv angreifen. Im Stadion sind homophobe Sprüche, die die eigenen Spieler_innen anstacheln und den Gegner beleidigen sollen, selbts in linken Kurven üblich. Da helfen auch bunte, beeindruckende Choreos wenig, wie zum Beispiel von Bremen Fans beim Spiel gegen Köln wenig. Als Referent_innen sind ein_e Vertreter_in der European Gay and Lesbian Sport Federation (EGLSF), ein_e Projektleiter_in der Respect Gaymes aus Berlin und ein_e Vertreter_in des Sportverband für Schwule und Lesben anwesend.

Also, beide Veranstaltungsreihen lohnen sich. Deshalb hier alle Termine im Überblick.

    8. Juni, 20:30 Uhr
    Lunte, Faszination Fußball (Dtl 2006, 90 min)

    So, 13. Juni, 21:30 Uhr
    tristeza, Film Die Todeself

    Di, 15. Juni, 19:30 Uhr
    tristeza, Südafrika zu zeiten der WM – Befreiungskampf in der Verlängerungsphase (Infoveranstaltung)

    15. Juni, 20:30 Uhr
    Lunte, Doku Football under cover (Dtl 2008, 86 min)

    So, 20. Juni, 21:30 Uhr
    tristeza, Film When The Mountain Meets Its Shadow

    22. Juni, 20:30 Uhr
    Lunte, Spielfilm Ultra – Blutiger Sonntag (Ita 1990, 87 min)

    Do, 24. Juni, 19:30 Uhr
    tristeza, Homophobie im Fussball – mehrheitlich abgelehnt und doch toleriert (Infoveranstaltung)

    So, 27. Juni, 21:30 Uhr
    tristeza, Dokus Das Grosse Tabu + Tabubruch

    Di, 29. Juni, 19:30 Uhr
    tristeza, Fans im Fussball – gewollt und doch gehasst (Infoveranstaltung)

    29. Juni, 20:30 Uhr
    Lunte, Doku und Infoveranstaltung Gefahr von Rechtsaussen – Neo-Nazis im Fußball (44 min)

    So, 04. Juli, 21:30 Uhr
    tristeza, Doku Fünfte Herren – Fussball Pur

    Mi, 07. Juli, 19:30 Uhr
    tristeza, Rassismus im Fussball – Deutschsein als Alltag (Infoveranstaltung)

    Fr, 09. Juli, 19:30 Uhr
    tristeza, Antifa heisst Anpfiff! Antinationale Fussballrallye (Infoveranstaltung)

    So, 11. Juli, 21:30 Uhr
    tristeza, Film The Other Final

    Di, 13. Juli, 19:30 Uhr
    tristeza, Freizeit- und Amateurvereine Situation und Probleme (Infoveranstaltung)