Revolution! Let’s rock the system!

Vor einem Jahr putschte das Militär in Honduras und installierte einen Präsidenten, der die Oberschicht nicht antasten würde. Der sozialdemokratische Zelaya wurde festgenommen und außer Landes gebracht.

Trotz der schnellen internationale Isolierung des Landes, die allerdings lediglich diploamtische Konsequenzen hatte, konnte sich die Militärjunta udn ihr Präsident halten. Maßgeblich dürfte die Zuürckhaltung der US-amerikanischen Regierung gewesen sein, die zwar verärgert war, sich aber an der Isolierung der Putchregeirugn nicht beteiligte.

Ähnlich reagierte die FDP nahe Friedrich Naumann Stiftung, die bereitwillig mit den Putschist_innen zusammenarbeitete udn Chancen für eine ökonomische Zusammenarbeit ausloten wollte. Ihr vermeintlichen liberales Mantra und Ruf nach Demokratie, Selbstbestimmung und Freiheit wurde zumindest in Honduras zur Farce und demaskierte ihre neoliberale Simulation der Emanzipation von Menschen gewaltig.

Diese Lied, was ein bißchen hippiesk daher kommt, ist für die Aufständischen in Honduras!