Woijna wider den teuflischen Extremismus

Die Bandbreite rappt in Die neue R.A.F. gegen Gewalt und Wut mit einem militanten Lied. Der Track ist auf dem Infokrieger_innen Promo-Sampler Die kritische Masse – Music from Truthmovement und wurde durch eine Predigt gegen Militanz ergänzt. Hier Woijnas Homilie an alle pazifistischen, autonomen Nationalist_innen, die antikapitalistisch und gegen alle Manipulationsversuche das Finanzkapital friedlich bekämpfen.

Ich kann Deine Wut auf die Mächtigen dieser Welt verstehen – die Wut über all die Ungerechtigkeit. Aber wenn Du etwas verändern willst, dann brauchst du einen Rückhalt im Volk. Und sobald du anfängst den Pfad der Friedfertigkeit zu verlassen, werden Organisationen und Dienste in Deinem Namen Terroranschläge begehen. Um Dein Ansehen und Deine Glaubwürdigkeit in der Bevölkerung zu vernichten. Die Menschen werden Angst vor Dir bekommen. Dein Name wird geschmäht. Und den Mächtigen gibst Du damit die Möglichkeit die Überwachung und Kontrolle über ihre Bürger noch weiter auszuweiten, so daß Dein Ziel in immer weitere Ferne rückt. Wenn Du etwas verändern möchtest, dann mußt Du es friedlich tun. Denn wenn Du Dich mit dem Teufel einläßt, verändert sich nicht der Teufel – der Teufel verändert Dich!

Amen! :lol: