Truther_innen, Nazis und die NPD

Mensch könnte glatt glauben, daß nun endlich zusammenfindet, was sich längst nationalistisch völkisch angenähert hat. Auch wenn ein gewisser Eddi Gonzalez bei indymedia behauptet, es gäbe eine Nähe zwischen der radikalen Linken und der Trutherbewegung, beweist er durch seine Argumentation genau das Gegenteil. Nicht einmal Hardcore-Antiimps dürften auf den Schwachsinn der Infokrieger_innen reinfallen. Höchstens vielleicht noch Trotzkist_innen, WASGler, Nationalbolschewist_innen und andere Politsekten. Dennoch bleibt es wichtig den Diskurs gegen die Trutherbewegung in die Öffentlichkeit zu tragen. Damit engagierte Bands und andere Künstler_innen, wie Mono & Nikitaman, Tapete usw, nicht nochmal auf die Paranoiker_innen reinfallen.

Eddi, eine_r der Infokrieger_innen, bezieht sich auf den kritischen Artikel zum Festival Kritische Masse, der vor einigen Tagen ebenfalls bei indymedia erschienen ist, und glaubt ein Bündnis herstellen zu müssen. Vor allem will er_sie aber offenbar Leute zum Gespräch mit toleranten, gebildeten und aufgeschlossenen Menschen ködern.

Das es mit der Offenheit der Trutherbewegung nicht weit her ist, beweist immer wieder auf’s Neue der umtriebige globale Netzwerker Daniel Neun von Radio Utopie und Lars Walther, der Infokrieger aus Dresden. Letzterer hat in einer Diskussion zum Video Drückeberger von tapete einiges interessantes geäußert.

Die antifa is genau wie die faschisten ein vorgesetztes dogma für uns damit wir uns spalten! Ich weiss das der Kopp verlag nicht ganz neutral ist, aber mit genug medienkomptenz kann man aber selbst im normalen Fernsehn sich Infos heruausziehen. Meine Güte hast du schon mal von den Teaparty movements in usa gehört, und wie sehr die mit braunem mist beworfen werden? Aber das ist eine echte Revolution! Und auch die Infokrieger sind echt…

[Fehler im Orginal]

Die Symphatien sind hier eindeutig verteilt. Die Teaparty Bewegung hat selbstveständlich nix mit rechten Milizen, rechtsoffenen Netzwerker_innen und anderen weißen Exklusionsfetisch_innen zu tun. Sie ist ganz tolerant und vor allem revolutionär. Das es eher ein partriotisches nationalrevolutionär ist, dem sich Autonome Nationalist_innen und Freie Kräfte vorzüglich anschließen können, entgeht dem InfokriegerDresden Lars allerdings bewußt.

Auf der anderen Seite steht übrigens die faschistische Antifa, die völlig subjektiv ein antifaschistisches Dogma verfolgt. Der Kopp-Verlag, der zuletzt eine Ermordung von Heisig und Haider sowie andere bemerkenswerte Verschwörungen enthüllte, soll zwar auch nicht ganz neutral sein, aber das stört Lars Walther wenig.

Ähnlich reaktionär gibt sich Daniel Neun von Radio Utopie. Nicht nur, daß ihm die Mit-Wissenden in Scharen davon laufen, er wählt seine Gesprächpartner_innen nicht selten in Kreisen fundamentalistischer Glaubensfanatiker_innen. So gab er dem islamistischen Muslim Markt ein Interview in dem er fröhlich gegen Israel hetzte und den Iran verteidigte. Das erinnert eher an Altermedia und Naziforen.

Apropos, Nazis haben offenbar die Rapper_innen Bandbreite für sich entdeckt. Die Freien Nationalist_innen bei Altermedia waren zunächst relativ skeptisch über die Inhalte der Patriot_innen um den schlechten Rapper Woijna. Der Track Kein Sex mit Nazis paßte ihnen inhaltlich nicht. Die NPD hat aber offenbar weniger Berührungsängste mit den (neu-) volksdeutschen Nationalist_innen der Bandbreite. Gitta Schüssler, die NPD Landtagsabgeordnete und familienpoltische Sprecherin in Sachsen, attestiert den deutschen Jungs aus dem Ruhgebiet, daß sie sehr viele in­ter­es­san­te In­for­ma­tio­nen […] in ein­gän­gi­gen Me­lo­di­en verpacken und sich ein ein nä­he­rer Blick definitv lohnen würde. Bei solch einer Heiligsprechung durch eine kompetente, nationale Bildungsbeauftragte kann mensch doch gar nicht fehlgehen.

Bleibt eben nur die Frage, warum Eddi unbedingt mit der emanzipatorischen oder radikalen Linken, Antifas und Antikapitist_innen Kräfte bündeln und friedlichen Wiederstand organisieren will, wenn seine Trutherkumpels eigentlich lieber mit Islamist_innen, rechten Verschwörer_innen und Milizen kuscheln wollen. Vielleicht sollte er sich lieber an den gewaltfreien Truthrapper Killez More halten, der will, daß irgendwas erwachen soll. Wenn das nicht mal Deutschland oder das Volk sein soll. Kommt mir irgendwie bekannt vor…