Beiträge von Butch Jonny

A conquistare la rossa primavera dove sorge il sol dell‘avvenir!

Die Bella Ciao Wochen in Erinnerung und zu Ehren der Partigiani und der neuen Guerilleros Metropolitana beende ich mit dem echten Partisanensong. (mehr…)

Jüdische Kulturtage in Berlin

Morgen starten die Jüdischen Kulturtage in Berlin um 20 Uhr mit einem Eröffnungskonzert Jungen Kantoren. An den darauffolgenden Tagen gibt es aber auch etwas weniger synagogales zu hören und zu sehen. Zentrum der musikalischen Abendunterhaltung ist die Synagoge in der Rykestraße im Prenzlauer Berg, unweit des jüdischen Friedhofs am U-Bahnhof Senefelder Platz. (mehr…)

تقدیم به مردم ایران

Für die emanzipative Bewegung im Iran und ihre Opfer!

Wenn Infokrieger_innen recherchieren

Classless hat sich die Mühe gemacht einige Reaktionen von Infokrieger_innen und Truther_innen einzusammeln und zurückhaltend zu bewerten. Den Besorgten Menschen, der mit schon vorher als ganz besonders lächerlich aufgefallen war, hat nach seinem Lamento gegenüber einer vermeintlichen antideutschen Hetze mit einem sowas von dämmlichen Rechercheergebnis nachgelegt, daß ich dieses doch mal kurz lächerllich machen muß. (mehr…)

Partigiani metropolitana in Germania!

Die Partigiani Metropolitana hätten am vergangenen Wochenende einiges zu tun gehabt. (mehr…)

Feiern gegen Gentrifizierung!

Der Festkalender hat in Neukölln einen neuen Termin. Die Weisestraße feiert sich selbst unkommerziell und von unten. So soll ein Gespräch zwischen den Anwohner_innen, Künstler_innen, den Gewerbetreibenden und den emanzipatorischen Menschen im Kiez ermöglicht werden.

Eines Morgens in aller Frühe!

. . . und wie die anderen Montage gehen die Bella Ciao Wochen für die soziale Revolution weiter! Diesmal mit einer deutschen Version der legendären Bielefelder Commandantes.

8 Minuten 37 Sekunden

Vor 65 Jahren wurde Hiroshima mit einer Bombe ausgelöscht. Aus Kreischen, Stille und Dunkelheit erwachte eine neue Welt! Diplomatie und das politische Gespräch wurde von Angst ersetzt. Abschreckung wurde relevanter, als Versöhnung. Wenn es nicht so zynisch menschenfeindlich wäre, dann müßte ich froh sein, daß die Nazis dieses Waffe nicht vorher zur Detonation gebracht hatten. Sonst würde das Deutsche Technnik Museum heute in Hitlers Germania stehen . . .

Woijna wider den teuflischen Extremismus

Die Bandbreite rappt in Die neue R.A.F. gegen Gewalt und Wut mit einem militanten Lied. Der Track ist auf dem Infokrieger_innen Promo-Sampler Die kritische Masse – Music from Truthmovement und wurde durch eine Predigt gegen Militanz ergänzt. Hier Woijnas Homilie an alle pazifistischen, autonomen Nationalist_innen, die antikapitalistisch und gegen alle Manipulationsversuche das Finanzkapital friedlich bekämpfen. (mehr…)

Mach’s bloß nicht wie Albrecht – Sonst gibt’s ganz viele von der Leyen!

Bitte auch die Bildunterschrift beachten (via telepolis)