Beiträge von Mathilde

Besucherbetreuung wird Hunden zum Fraß vorgeworfen

Lohndumping erwünscht Die Lage im Deutschen Technikmuseum Berlin spitzt sich für die Besucherbetreuer_Innen zu. Die Geschäftsführung der T&M Technik und Museum Marketing GmbH eskaliert die angespannte Situation mit jedem Tag mehr.
(mehr…)

Aktuelle Entwicklungen im Deutschen Technikmuseum Berlin

Demo von Besucherbetreuern Am Freitag haben die Besucherbetreuer_Innen des Deutschen Technikmuseums Berlin mit einer Aktion vor dem Museum auf sich aufmerksam gemacht. Sie kämpfen für reguläre Arbeitsverträge und gegen die Abwicklung der Besucherbetreuung im Deutschen Technikmuseum Berlin (eine Dokumentation). Mit Papierfliegern, Flaggen, Transparenten und jeder Menge Handzettel postierten sich die ca. 50 Teilnehmer_Innen für eineinhalb Stunden an der Ecke Trebbiner Straße/Möckernufer in Kreuzberg, um auf ihre prekäre Lage hinzuweisen. Dabei wurden sie neben ver.di dankenswerter Weise auch von anderen Gruppen unterstützt. Das Mayday-Bündnis Berlin, die Montagsdemo sowie die Jusos Berlin waren vertreten. (mehr…)

Dezentraler Generalstreik legt Deutschland lahm!

Nach Jahren der Zurückhaltung und des Verzichtes fordern deutsche Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen ihren rechtmäßigen Anteil am Aufschwung mit dem einzigen Mittel, das ihnen bleibt: sie streiken. Seit heute ist Deutschland durch Streiks in den Bereichen Flugverkehr, Öffentlicher Dienst und Öffentlicher Nahverkehr in Berlin quasi im Generalstreik à la Frankreich oder Italien. Ab Montag könnte auch noch die Gewerkschaft der Lokführer (GDL) ab Montag flächendeckend und unbefristet in den Ausstand treten bis Mehdorn den seit Januar ausgehandelten Tarifvertrag unterzeichnet haben wird. Dann würden wirklich alle Räder still stehen…. (mehr…)

Sicherheitspolitische Konsequenzen des G8-Gipfels

Regelmäßig wird von polizeilichen Gewaltübergriffen auf Menschen bei Veranstaltungen, wie bei den Demonstrationen zum G8-Gipfel, berichtet. Viele dieser Gewalttaten sind rechtswidrig. Eine Aufarbeitung der Vorfälle und Bestrafung der TäterInnen findet nur in den seltensten Fällen statt. Warum ist das so und welche Gegenstrategien gibt es? Diesen Fragen widmen sich VertreterInnen aus Wissenschaft und Politik sowie von Menschen- und Bürgerrechtsorganisationen bei der Kurzkonferenz am Freitag dem 23.11.2007, zu der der arbeitskreis kritischer juristinnen und juristen an der Humboldt-Universität zu Berlin einlädt.

Mehr Information unter: http://www.rewi.hu-berlin.de/stud/akj/vortraege/231107.htm

L‘inno dell‘ A.S. Livorno Calcio

In unserem Blog wird es in den nächsten Monaten einige Artikel über den italienischen Fußballclub AS Livorno geben. Wir werden über die Hintergründe und die Geschichte des Vereins schreiben und uns mit den Gesängen der Fans auseinander setzen. Im März 2008 fahren einige von uns nach Italien zu zwei Spielen des Vereins.

Der erste Teil informiert zunächst grundlegend über den Sportclub Livorno und stellt sowohl schriftlich als ach akustisch die wunderbare, herzhaft kämpferische Hymne des Clubs vor. (mehr…)