Archiv der Kategorie 'Militarismus'

65 Jahre Angriff auf London

Das Deutsche Technikmuseum Berlin ist nicht nur ein Beispiel für einen potemkinschen Arbeitskampf, sondern feiert zumeist unkritisch die technische Entwicklung in Deutschland. Insbesondere die Luffahrtaustellung stellt hierbei unhinterfragt Nazisymbolen aus und eignet sich rechtkonservative Argumentationen an. Kein Wunder, daß rechte Besucher_innen sich im DTMB äußerst wohl fühlen.

Actiondays gegen Nazis, Nation, Kapital und atomare Scheiße

Der heutige 5. September ist ein bundesweiter actionday gegen so manch widerliche Scheiße, welche die nationalistisch kapitalistische Ideologie mit sich bringt. Heute morgen wollten sich die aktionistischen Nazis von Frontbann 24 am Lichtenberger Bahnhof versammeln und eine Kundgebung abhalten. Seit einiger Zeit laufen die antifaschistischen Aktivitäten in Dortmund. Das Antifa Radio sendet und versorgt alle Daheimgebliebenen mit aktuellen Infos. Und am nachmittag rocken Trecker, Ökos und ein antikapitalistischer Block Berlin. (mehr…)

Nie wieder Krieg – We must not forget!

Jerusalem, Berlin 38 (Next year in Jerusalem)

Melancholie gegen den Krieg

Viva Vega Anarchia hat in seinem Beitrag über den grottenschlechten Film Die fetten Jahre sind vorbei ein schönes Lied verlinkt. Mir klingt es zwar ein wenig zu religiös, aber trotzdem auch schön. Vielleiht hätte das Hallelulja aber auch durch Anarchia ersetzt werden können. Klänge dann zwar etwas anders, aber auch schön! (mehr…)

Keitel oder Stauffenberg – Beides Mörder!

Öffentliches Gelöbnis ohne Öffentlichkeit

Am nächsten Montag soll das Öffentliche Gelöbnis der neuen Bundeswehrrekruten am Reichstag stattfinden. Nach einer Feierstunde im Bendlerblock werden die stolzdeutschen Militaristen sich in Bussen auf den Weg machen. Mit Öffenlichkeit hat das militaristische Initiationsritual nix zu tun. Die ist nämlich unerwünscht. Nur ausgewählte staatsaffine Gäste, Familienmitglieder, Politiker_innen und Waffenfetischisten dürfen dabei sein. Protest ist dabei unerwünscht und wird, wie schon oft, von der Springerpresse im Vorfeld kriminalisiert und denunziert. (mehr…)

Fight Capitalism! Block G8!

Quake G8We are your crisis!
4. Juli 2009 – 14.00 Uhr
Oranienplatz, Berlin

No Nation! No Border! Fight law & Order!


Unter dem Motto Per una cittadinanza globale! Contro la crisi e il razzismo! (Für globale Bürger_innen! Gegen die Krise und Rassismus) demonstrieren heute in Rom Aktivist_innen gegen die Sicherheitskonferenz der G8 Innen- und Justizminister_innen. (mehr…)

Tränengas, Lügen & Video

Am gestrigen Tag verhinderte die französische Polizei die internationale Demonstration gegen das NATO Jubiläum. Schon am Vormittag attackierte sie zumeist friedliche Blockaden in der Innenstadt von Strasbourg mit Tränengas, Blenschockgranaten und Gummigeschossen. Die Polizei behielt keinesfalls, wie die tageschau in ihrer Hauptnachrichtensendung behauptet, die Nerven. (mehr…)

London calling and the Battle come down

noborder

Wie indymedia in einer Übersetzung des englischen Ticker berichtet, gings in London richtig ab. Auf der einen Seiten konnte militant gegen die G20 protestiert werden. Auf der anderen Seite reagieren die Sicherheitsbehörden mit massiver Repression und Gewaltexzessen. Selbst euronews, das mediale Sprachrohr der Europäischen Union, spricht in seinem Video-Beitrag von Riot-Police. (mehr…)