Archiv der Kategorie 'Termine'

Tiocfaidh Ar La, sing Up the ‚RA

Am 4. November ist Banda Bassotti wieder in Berlin und spielt im SO36. Karten gibt’s noch nicht. Aber ganz bestimmt recht bald!

Jüdische Kulturtage in Berlin

Morgen starten die Jüdischen Kulturtage in Berlin um 20 Uhr mit einem Eröffnungskonzert Jungen Kantoren. An den darauffolgenden Tagen gibt es aber auch etwas weniger synagogales zu hören und zu sehen. Zentrum der musikalischen Abendunterhaltung ist die Synagoge in der Rykestraße im Prenzlauer Berg, unweit des jüdischen Friedhofs am U-Bahnhof Senefelder Platz. (mehr…)

Das „linksautonome Spektrum“ ist Schuld

Bad Nenndorf ist bunt, meint ein breites Spektrum zivilgesellschaftlicher Initiativen, Organisationen, Kirchen, Gewerkschafter_innen und die städtische Verwaltung. Das Verwaltungsgericht Hannover sieht das anders und hat gestern entschieden, daß die Nazis laufen marschieren dürfen, der Protest aber verboten bleibt. Der hervorgehobene Grund soll das linksautonome Spektrum sein, daß ebenfalls gegen den Aufmarsch der Freien Kräfte und Autonomen Nationalist_innen mobilisiert nach Bad Nenndorf. Hier der haarsträubende Wortlaut der Begründung des Gerichts. (mehr…)

New World Order – Des Truthers Fels in der Brandung des Zeitgeist

Dem Festival Kritische Masse im Berliner Club Rekorder, dem ehemaligen Klub des reaktionären Nationalbolschewisten Wladimir Kaminer, laufen die Bands davon. Insbesondere Tapete mußte offenbar feststellen, was es heißt von Wissenden bedrängt zu werden. Deshalb hat er sich in den letzten Tagen nicht nur einmal von den Verschwoerungstheorien, Infokrieger_innen und Co. distanziert. Herr von Grau, der ebenfalls aus der Playlist des Festivals verschwunden ist, war bei seinem Rückzug etwas zurückhaltender. (mehr…)

Feiern gegen Gentrifizierung!

Der Festkalender hat in Neukölln einen neuen Termin. Die Weisestraße feiert sich selbst unkommerziell und von unten. So soll ein Gespräch zwischen den Anwohner_innen, Künstler_innen, den Gewerbetreibenden und den emanzipatorischen Menschen im Kiez ermöglicht werden.

Nicht geloben, sondern gedenken!

Zwei wichtige Termine stehen an diesem 20. Juli wieder auf der Agenda. Beide haben mit Waffengewalt zu tun. Doch während die eine Veranstaltung neue Täter einschwört, erinnert die andere an ein Opfer. Gemeint sind das Feierliche Gelöbnis der Bundeswehr in Berlin und der neunte Todestag von Carlo Giuliani, der bei Protesten gegen den G8-Gipfel in Genua 2001 von der Polizei erschossen wurde. (mehr…)

Bundesparteitag der Pro-Konservativ_innen blockieren!

* 15.7. – Aktionstag * 17.7. – ab 12 Uhr – Blockade *

Die Pioniere sind längst da! Und sie bleiben!

Seit einigen Tagen ist die zweite Ausgabe Stadtteilzeitung Randnotizen fertig und kann in der Lunte abgeholt werden. Sie wird in den nächsten Tagen aber ganz bestimmt auch in anderen Lokalitäten ausliegen. Die Lektüre lohnt sich vor allem auch, um sich darüber zu informieren, was in den letzten Wochen im Kiez passierte. Außerdem gibt es erneut Hinweise, wie wie, wo und wann Anwohner_innen aktiv werden können. Ein Möglichkeit ist zum Beispiel sich an der nächsten Stadtteilversammlung in der Langen Nacht am 1. Juli ab 20 Uhr zu beteiligen. (mehr…)

Deutschland beim Vorrundeaus im Festssaal Kreuzberg zuschauen

Morgen antinational Fußball schauen und Daumen drücken gegen Deutschland! Organisiert von yad achat und B.A.F.F.. Unterstützt von der jungle World im Festsaal Kreuzberg.

Männer, Fußball und Legenden

Ultras Schon gestern gab’s einen Tipp rund um das Thema Fußball und heute leg‘ ich noch einen nach. Denn das Thema, um das es bei der Infoveranstaltung der R.A.S.H. und der North-East Antifascists (NEA) am 17. Juni im Bandito Rosso gehen soll, ist mehr als interessant und wichtig. Am Donnerstag, den 17. Juni, wir ab 20:30 Uhr über Männlichkeitsbilder im Fußball. Anwesend sind Elke Wittich von der jungle World, Vertreter_innen der SenioritHAs aus Jena, Ultràs vom Filmstadtinferno aus Babelsberg sowie von USP aus Hamburg. (mehr…)